Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bundesländer im Überblick

Corona-Pandemie: Lockerungen für Geimpfte - das gilt ab heute

  • Nico Scheck
    vonNico Scheck
    schließen

Ab heute gelten bundesweit für Geimpfte und Genesene Lockerungen bei den Einschränkungen in der Corona-Pandemie. Eine Übersicht.

Update vom 09. Mai 2021, 10.45 Uhr: Der Muttertag im Jahr 2021 beschert allen Personen, die zweimal gegen das Coronavirus geimpft wurden oder eine Erkrankung bereits überstanden haben, etliche Lockerungen bei den Maßnahmen zur Ausbreitung der Pandemie. Ab dem heutigen Sonntag ist die entsprechende Verordnung in Kraft.

Die Lockerungen für Geimpfte und Genesene in der Corona-Pandemie sind vielseitig. Kontaktbeschränkungen fallen ebenso weg wie die Testpflicht. Auch von der noch geltenden bundesweiten Ausgangssperre ist diese Personengruppe ausgenommen. Die Maskenpflicht und die Abstandsregeln sollen dagegen weiterhin auch für Geimpfte oder Genesene gelten.

Wer bereits gegen das Coronavirus geimpft ist oder eine Erkrankung überstanden hat, kann am Muttertag entspannt Blumen einkaufen gehen.

Eine Übersicht über die jetzt geltenden Regeln für Geimpfte und Genesene finden Sie hier:

  • Treffen: Die Einschränkungen bei privaten Zusammenkünften fallen für Geimpfte und Genesene weg. Das gilt auch für Sport, den Geimpfte und Genesene nun wieder unbeschränkt ausführen dürfen.
  • Ausgangssperre: Die nächtliche Ausgangssperre ist für Geimpfte und Genesene aufgehoben.
  • Test-Pflicht: Geimpfte oder Genesene müssen keinen negativen Corona-Test mehr vorweisen, wenn sie z.B. einen Friseurtermin wahrnehmen möchten oder Geschäfte betreten wollen. Sie sind ab sofort faktisch gleichgestellt mit negativ getesteten Personen.
  • Quarantäne: Personen, die gegen das Coronavirus geimpft sind oder eine Erkrankung überstanden haben, müssen nach Kontakt mit einer erkrankten Person nicht mehr in Quarantäne.
  • Maskenpflicht und Abstandsregeln: Die Hygiene-Schutzmaßnahmen in der Corona-Krise gelten nach wie vor auch für Geimpfte oder Genesene.

Lockerungen für Geimpfte und Genesene: Was gilt in den Bundesländern?

Frankfurt – Jetzt kann es schnell gehen. Das Bundeskabinett hat am Montag (03.05.2021) getagt, Thema waren natürlich auch die möglichen bundesweiten Lockerungen für vollständig Geimpfte und Corona-Genesene. Während die Neuinfektionen in Deutschland aktuell sinken, betonte Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) bereits am Wochenende, dass sich das Corona-Kabinett am Montag auf den Beschluss der Lockerungen einigen wird, um ihn dann am Mittwoch endgültig zu beschließen. Auch Gesundheitsminister Jens Spahn gab sich zuversichtlich und teilte am Montag mit, dass eine entsprechende Gesetzesvorlage noch in dieser Woche auf den Weg gebracht werden könne,

Allein: 15 von 16 Bundesländern haben einem möglichen Beschluss der Lockerungen für Geimpfte längst vorgegriffen. Am ersten Mai-Wochenende teilte die NRW-Landesregierung als 15. Bundesland mit, entsprechende Lockerungen in die Tat umzusetzen. Doch wo gilt dann jetzt was? Ein Überblick zu den Corona-Regeln in den einzelnen Ländern.

Corona-Lockerungen für Geimpfte in Baden-Württemberg

In Baden-Württemberg gilt für vollständig Geimpfte Lockerungen für Folgendes:

  • bei der Einreise aus Hochinzidenzgebieten (nicht aber aus Virusvariantengebieten), hier entfällt die Quarantäne
  • keine Testpflicht beim Friseur
  • keine Testpflicht bei der Fußpflege
  • keine Testpflicht bei Besuchen im Zoo oder botanischem Garten

Zudem dürfen wieder mehr als zwei Personen in Alten- und Pflegeeinrichtungen sowie Krankenhäusern zu Besuch kommen, wenn über 90 Prozent dort geimpft sind. Auch die Gemeinschaftsräume öffnen wieder. Beim nachweislichen Kontakt mit Corona-Infizierten müssen sich Personen, sofern ohne Symptome, nicht mehr in Quarantäne begeben.

Corona: Lockerungen für Geimpfte in Bayern

In Bayern sind Geimpfte und negativ Getestete gleichgestellt. Heißt:

  • Terminshopping ohne vorherigen Test ist erlaubt
  • Befreiung von Quarantänepflicht nach Einreise aus Risikogebiet (sofern symptomfrei und nicht aus einem Virusvarianten-Gebiet)
  • Keine Quarantäne als enge Kontaktperson zu einem Corona-Fall (Ausnahmen können für Personen in Alten- und Pflegeheimen sowie Krankenhäusern gelten)

Lockerungen für Corona-Geimpfte in Berlin

Auch in Berlin sind Geimpfte, Getestete und Corona-Genesene gleichgestellt. Für besagte Gruppen entfällt die Quarantänepflicht. Hat eine Person aus betroffener Gruppe Kontakt zu einem Infizierten, muss diese Person nicht mehr isoliert werden. Andere Regeln gelten jedoch für das Personal in Pflegeeinrichtungen samt ambulanter Pflegedienste, Krankenhäusern sowie Arztpraxen.

Corona-Lockerungen für Geimpfte in Brandenburg

In Brandenburg entfällt die Testpflicht für Geimpfte, also zum Beispiel beim Friseur. Bedingung ist jedoch: Der Impfstoff muss in der EU zugelassen sein, Sputnik V etwa zählt demnach nicht. Was noch für Geimpfte gilt:

  • Quarantänepflicht entfällt bei bei Einreisen aus Hochinzidenzgebieten bei negativem Test
  • Diese Regel gilt nicht für Einreisende aus Virusvarianten-Gebieten

Lockerungen für Corona-Geimpfte in Bremen

In Bremen entfällt die Quarantänepflicht für Geimpfte (gilt nicht in Kliniken und Pflegeeinrichtungen). Zudem ist ein Besuch im Zoo Bremerhaven erlaubt. In dieser Woche will sich der Senat mit einer Gleichstellung von vollständig Geimpften mit negativ getesteten Personen befassen.

Corona-Lockerungen für Geimpfte in Hamburg

Hamburg beharrt als einziges der 16 Bundesländer in Deutschland noch auf die bundeseinheitliche Notbremse und deren Regeln. Heißt: keine Gleichstellung von Geimpften mit negativ Getesteten. Laut Peter Tschentscher (SPD), dem ersten Bürgermeister Hamburgs, wartet man noch den Verordnungsentwurf des Bundes ab.

Eine Ausnahme gibt es aber doch: Bewohner:innen von Pflegeheimen können sich wieder ohne Maske und Mindestabstand treffen. Auch die routinemäßigen Tests entfallen.

Corona: Lockerungen für Geimpfte in Hessen

Hessen hat Geimpfte mit negativ getesteten Personen gleichgestellt. Wo bislang Tests erforderlich waren, sind diese nun 14 Tage nach der vollständigen Impfung nicht mehr notwendig. Das gilt etwa für den Besuch beim Friseur oder beim Einkaufen.

Lockerungen für Corona-Geimpfte in Mecklenburg-Vorpommern

Seit Samstag (01.05.2021) entfällt die Testpflicht für Geimpfte in Mecklenburg-Vorpommern.

Corona: Lockerungen für Geimpfte in Niedersachsen

Wie die Staatskanzlei in Niedersachsen mitteilte, entfällt hier die Testpflicht für vollständig geimpfte Personen - selbst aus Gebieten mit einer Hochinzidenz. Das sei seit dem 19. April geregelt.

Lockerungen für Corona-Geimpfte in Nordrhein-Westfalen

Seit Montag (03.05.2021) gelten in NRW Lockerungen für Geimpfte und Corona-Genesene. Für sie gilt:

  • Gleichstellung mit Personen mit negativem Test
  • Vollständige Impfung ersetzt Nachweis eines negativen Testergebnisses bei Click & Meet-Einkäufen im Einzelhandel

Corona-Lockerungen für Geimpfte in Rheinland-Pfalz

Auch in Rheinland-Pfalz sind Geimpfte mit negativ Getesteten gleichgestellt. Ausdrücklich wird erwähnt, dass diese Regel auch bei einer Inzidenz ab 100 gilt. Und: Für vollständig Geimpfte gelten bereits seit Wochen Ausnahmen von Quarantäne- und Testpflicht nach Einreise aus einem Risikogebiet. Diese Regel greift zunächst bis zum 10. Mai.

Lockerungen für Corona-Geimpfte im Saarland

Im Saarland gelten folgende Regeln für vollständig Geimpfte und von Corona Genesene:

  • keine Testpflicht etwa beim Friseurbesuch oder im Einzelhandel außerhalb des täglichen Bedarfs
  • Häusliche Quarantäne entfällt nach Besuch in einem Risikogebiet, sofern Betroffene nicht in einem Virusvarianten-Gebiet waren
  • Testpflicht für Bewohner:innen von Pflegeeinrichtungen wird gelockert, sofern in betreffender Einrichtung eine 90-prozentige Durchimpfungsquote besteht (Testpflicht dann nur noch einmal alle zwei Wochen, Beschäftigte nur noch einmal wöchentlich)

Corona: Lockerungen für Geimpfte in Sachsen

In Sachsen wurden noch keine Corona-Lockerungen durchgesetzt, sind aber in Planung. Am Dienstag (04.05.2021) möchte das Kabinett darüber abstimmen, ob vollständig Geimpfte mit negativ Getesteten gleichgestellt werden. Diese Regel soll dann voraussichtlich ab 10. Mai gelten.

Corona-Lockerungen für Geimpfte in Sachsen-Anhalt

In Sachsen-Anhalt werden Geimpfte wie negativ getestete Personen behandelt. Für sie entfällt die Testpflicht etwa beim Friseurbesuch oder beim Gang in ein Geschäft.

Lockerungen für Corona-Geimpfte in Schleswig-Holstein

In Schleswig-Holstein sollen Geimpfte und Getestete ab der nächsten Landesverordnung – also ab 10. Mai – gleichgestellt werden.

Corona

Weitere Corona-News finden Sie auf unserer Themenseite.

Corona: Lockerungen für Geimpfte in Thüringen

Auch in Thüringen soll ab Mittwoch (03.05.2021) gelten: Geimpfte, Genesene und Getestete sind gleichgestellt.

(Stand: 03.05.2021)

(nc mit dpa/AFP)

Rubriklistenbild: © Jörg Carstensen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare