1. Startseite
  2. Politik

Landtagswahl Schleswig-Holstein: CDU feiert Wahlsieg mit „hervorragendem Ergebnis“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Max Schäfer, Nadja Austel

Kommentare

Schleswig-Holstein wählt am 8. Mai 2022 einen neuen Landtag. Die Frage nach dem Gewinner der Wahl scheint nach ersten Hochrechnungen geklärt zu sein.

+++ Dieser Ticker ist beendet. Weitere Informationen finden Sie im Liveticker zur Landtagswahl Schleswig-Holstein.

+++ 19.09 Uhr: Die CDU ist nach ersten Hochrechnungen eindeutiger Gewinner der Landtagswahl in Schleswig-Holstein. Mit 41,3 bis 42,8 Prozent der Stimmen gibt es keinen Zweifel am haushohen Sieg der Union. Im Vergleich zur Landtagswahl 2017 konnte sich die Union deutlich verbessern.

Landtagswahl Schleswig-Holstein: CDU feiert historischen Wahlsieg

+++ 18.54 Uhr: Die Wähler:innen hätten am heutigen Wahltag eine „eindeutige Entscheidung getroffen“, daran könne es keinen Zweifel geben. „Der Wahlsieger an diesem Abend ist die CDU, sind wir“, ruft Daniel Günther seinen jubelnden Parteikoleg:innen zu.. Das sei ein „enormer Vertrauensbeweis“ und „hervorragendes Ergebnis“, das ihn auch persönlich berühre und der Regierung Rückenwind gebe. Man habe mit der Jamaika-Konstellation als Landesregierung „einen neuen Stil in Schleswig-Holstein geprägt.“ Das habe die CDU auch ihren Koalitionspartnern zu verdanken. „Und deswegen bedanke ich mich ausdrücklich, bei FDP und den Grünen für die super Zusammenarbeit“, so Günther weiter.

+++ 18.28 Uhr: Auch Schleswig-Holsteins CDU-Fraktionschef Tobias Koch möchte trotz des hervorragenden Wahlergebnisses an der Jamaika-Koalition festhalten. „Für uns gilt das, was wir vor der Wahl gesagt haben, auch nach der Wahl. Wir würden uns eine Fortsetzung von Jamaika wünschen“, sagte Koch gegenüber dem NDR. Fünf Jahre gute Zusammenarbeit von CDU, Grünen und FDP sprächen für sich. „Ich finde, eine Dreier-Konstellation hat sich hier sehr bewährt in Schleswig-Holstein.“

Der Prognose zufolge liegt die CDU bei 41 bis 43 Prozent der Stimmen. In diesem Fall könnte sie auch mit nur einem Koalitionspartner in Schleswig-Holstein regieren. Möglich wäre neben der FDP und den Grünen auch der Südschleswigsche Wählerverband (SSW) als Regierungspartner.

Landtagswahl in Schleswig-Holstein: Hochrechnungen zeigen CDU als klaren Gewinner

+++ 18.03 Uhr: Laut erster Hochrechnung ist die CDU klarer Gewinner der Landtagswahl in Schleswig-Holstein. Mit 41 Prozent holt die Partei von Spitzenkandidat Daniel Günther laut Prognose sogar zwei Prozent mehr als sie selbst erwartet hatte. Die fällt mit lediglich 16 Prozent deutlich ab. Der erste aktuelle Koalitionspartner der CDU, die Grünen, erreichen 19 Prozent. Der zweite Koalitionspartner FDP kommt laut ersten Hochrechnungen nur 7 Prozent. Überraschend ist die Prognose, dass die AfD mit 4,5 Prozent nicht mehr in den Landtag einziehen könnte.

ParteiErgebnisse der ersten Hochrechnung
CDU41 bis 43
SPD15,5 bis 16
Grüne17 bis 19,5
FDP7
AfD4,5 bis 4,9
SSW6
Quelle: dpa, 18.08 Uhr

Landtagswahl Schleswig-Holstein: CDU-Kandidat Günther nennt Wunsch-Partner

+++ 17.11 Uhr: „Ich glaube, dass das Bündnis aus CDU, Grünen und FDP Schleswig-Holstein gutgetan hat“, sagte Günther bei seiner Stimmabgabe zur Landtagswahl. „Mein Ziel ist die Fortsetzung dieser Regierung.“ Er habe sich aber bei der Frage nach der künftigen Koalition nicht von den Umfragewerten leiten lassen. Daran werde er nun auch nichts mehr ändern und schaue, „wie das Wahlergebnis ist“.

Den Umfragen zufolge könnte es bei der Landtagswahl in Schleswig-Holstein rechnerisch für ein schwarz-grünes Bündnis reichen, die FDP als dritter Partner der CDU würde demnach nicht mehr gebraucht. Die ersten Prognosen zum Wahlausgang werden für 18.00 Uhr erwartet, denn dann schließen die Wahllokale.

Eckernförde, Schleswig-Holstein: Ministerpräsident Daniel Günther und seine Frau sind von Reportern umgeben und lachen herzlich.
Landtagswahl Schleswig-Holstein: Erste Hochrechnungen zeigen CDU als klaren Wahlsieger. © Imago/P. Nowack

Landtagswahl Schleswig-Holstein: Optimismus scheint begründet – CDU auf Gewinner-Kurs

+++ 16.26 Uhr: Der Optimismus, den die CDU im Vorfeld der Landtagswahl in Schleswig-Holstein an den Tag gelegt hatte, scheint begründet zu sein. Aktuellsten Umfragen zufolge zeichnet sich ein deutlicher Vorsprung der Partei von Spitzenkandidat Daniel Günther ab, so berichtet die dpa. Die Union kommt demnach derzeit auf 36 bis 38 Prozent der Stimmen. Die SPD scheint sich ebenfalls wie erwartet als zweitstärkste Partei mit 19 bis 20 Prozent durchzusetzen, gefolgt von den Grünen mit 16 bis 17 Prozent. Die FDP liegt bei etwa sieben bis neun Prozent und die AfD bei fünf bis sechs Prozent.

Landtagswahl Schleswig-Holstein: Geringe Wahlbeteiligung zeichnet sich ab

+++ 15.53 Uhr: Die jüngsten Zahlen zur Wahlbeteiligung bei der Landtagswahl in Schleswig-Holstein 2022 zeigen auch am Nachmittag einen niedrigeren Wert an: Bis 14 Uhr gaben 36,8 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme ab. Zum selben Zeitpunkt hatten im Jahr 2017 schon 42,5 Prozent der wahlberechtigten Bürger:innen das Wahllokal besucht. Die Wahlbeteiligung lag damals insgesamt bei 64,2 Prozent. Der stellvertretende Landeswahlleiter, Maik Petersen, war früheren Angaben zufolge von einer regen Beteiligung bei der Briefwahl ausgegangen.

+++ 15.28 Uhr: Die Wahlbeteiligung bei der Landtagswahl in Schleswig-Holstein könnte in diesem Jahr niedriger ausfallen als noch vor fünf Jahren. Damals hatten bis 11 Uhr 21,5 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben. In diesem Jahr liegt der 11 Uhr-Wert bei nur 16,3 Prozent, wie die Zahlen des Landeswahlleiters zeigen.

Landtagswahl heute in Schleswig-Holstein Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) spricht mit Reportern. Er hat einen freundlichen, positiven Gesichtsausdruck.
Landtagswahl Schleswig-Holstein: CDU-Kandidat Daniel Günther ist optimistisch © Imago/P. Nowack

Update vom Sonntag, 8. Mai, 13.17 Uhr: Seit 8 Uhr können alle Wahlberechtigten in Schleswig-Holstein darüber entscheiden, wer die Landtagswahl 2022 gewinnen wird. Beste Chancen darauf hat Daniel Günther. Der CDU-Spitzenkandidat hat seine Stimme bereits abgegeben und zeigte sich dabei gegenüber Medienvertretern optimistisch. „Ich würde mich freuen, wenn die Umfragen sich bestätigen“, so Günther, dessen Partei laut jener mit bis zu 39 Prozent der Stimmen rechnen kann.

Landtagswahl Schleswig-Holstein: Daniel Günther (CDU) laut Umfragen klarer Favorit

Erstmeldung vom Sonntag, 8. Mai: Kiel – Am Sonntag, dem 8. Mai 2022, ist es so weit: Bei der Landtagswahl Schleswig-Holstein können die Bürger:innen mitbestimmen, wer künftig die Landesregierung führt. Umfragen vor der Wahl deuten auf einen klaren Wahlsieger hin.

BundeslandSchleswig-Holstein
Fläche15.799,65 km²
Bevölkerung2.910.875 (Stand 2020)
HauptstadtKiel
MinisterpräsidentDaniel Günther (CDU)
Stellvertretende MinisterpräsidentinMonika Heinold (Grüne)
Wahltermin8. Mai 2022

Ministerpräsident Daniel Günther und seine CDU liegen klar vorne und haben daher die besten Chancen, auch in den nächsten fünf Jahren die Regierungsspitze zu stellen. Aber auch die anderen Parteien stehen mit ihren Spitzenkandidierenden bereit.

Landtagswahl Schleswig-Holstein: Die Gewinner:innen der Wahl

Unklar ist jedoch, mit wem die CDU die Regierung Schleswig-Holsteins stellt. In der ablaufenden Legislaturperiode regieren die Christdemokrat:innen gemeinsam mit Grünen und FDP. Laut Umfragen von Infratest dimap vom 28. April 2022 ist eine Zwei-Parteien-Koalition mit den Grünen möglich. Auch ein Bündnis mit der FDP ist laut NDR-Umfrage rechnerisch möglich. Ebenfalls rechnerisch möglich, jedoch politisch unwahrscheinlich, ist auch eine Große Koalition aus Union und SPD.

Landtagswahl Schleswig-Holstein: SPD zeigt sich kämpferisch, um Wahl zu gewinnen

Die Sozialdemokrat:innen haben kaum Chancen, in Person von Thomas Losse-Müller den Ministerpräsidenten zu stellen. Sie müssten eine Vierparteien-Koalition mit den Grünen, der FDP und dem Südschleswigscher Wählerverband (SSW) zustande bringen.

Im Wahlkampf setzte die SPD die Regierung immer wieder unter Druck. Besonders nach einem umstrittenen Wahlkampfvideo von Daniel Günther mit der Polizei kritisierten die Sozialdemokrat:innen den CDU-Konkurrenten. Aber auch beim Thema Windkraft sieht die SPD Nachholbedarf.

Der Ministerpräsident von Schleswig-Holstein, Daniel Günther (CDU).
Der Ministerpräsident von Schleswig-Holstein, Daniel Günther (CDU). © IMAGO/P. Nowack

Landtagswahl Schleswig-Holstein: Wann stehen die Gewinner:innen fest?

Letztendlich haben es die Bürger:innen am Wahlsonntag in der Hand, ob die Umfragen auch zutreffen und die CDU tatsächlich die Landtagswahl in Schleswig-Holstein gewinnt. Alle Deutschen, die am Wahlsonntag mindestens 16 Jahre alt sind, seit mindestens sechs Wochen in Schleswig-Holstein wohnen und nicht aus anderen Gründen vom Wahlrecht ausgeschlossen sind, sind am 8. Mai wahlberechtigt. Erste Aussagen zur Wahlbeteiligung können im Verlauf des Sonntags erwartet werden.

Bei der Landtagswahl in Schleswig-Holstein können sie von 8 bis 18 Uhr im Wahllokal oder bereits im Vorfeld per Briefwahl abstimmen. Der Wahl-O-Mat kann bei der Wahlentscheidung helfen. Unmittelbar nach Schließung der Wahllokale werden die ersten Prognosen und Hochrechnungen veröffentlicht. Die Gewinner:innen der einzelnen Wahlkreise und die stärksten Parteien in einzelnen Gemeinden finden Sie in Übersicht mit allen Karten und Daten der Landtagswahl in Schleswig-Holstein.

Wer die Landtagswahl gewinnt, wird im Laufe des späten Abends oder der Nacht klar, wenn die Ergebnisse veröffentlicht werden. Die Schleswig-Holstein Wahl lässt sich auch live im TV und Live-Stream verfolgen. Die Abstimmung in Schleswig-Holstein ist bereits die zweite von mehreren Landtagswahlen 2022. (ms)

Auch interessant

Kommentare