+
Die Einfahrt zum Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau, die Endstation für Judentransporte aus ganz Europa.

LITERATUR

Adler, Hans / Hermann Langbein / Ella Lingens-Reiner: Auschwitz. Zeugnisse und Berichte, Europäische Verlagsanstalt, Hamburg 1994.

Adler, Hans / Hermann Langbein / Ella Lingens-Reiner: Auschwitz. Zeugnisse und Berichte, Europäische Verlagsanstalt, Hamburg 1994.

Benz, Wolfgang: Der Holocaust, Beck-Verlag, München 1995.

Benz, Wolfgang / Barbara Distel: Der Ort des Terrors, Beck-Verlag, München 2005.

Benz, Wolfgang / Hermann Graml / Hermann Weiß: Enzyklopädie des Nationalsozialismus, Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1997.

Benz, Wigbert / Bernd Bredemeyer / Klaus Fieberg: Nationalsozialismus und Zweiter Weltkrieg. Beiträge und Dokumente. CD-Rom, Westermann Schulbuchverlag, Braunschweig 2004.

Browning, Christopher: Ganz normale Männer. Das Reserve-Polizeibataillon 101 und die ,Endlösung' in Polen, Rowohlt, Hamburg 1993.

Buchheim, Hans / Martin Broszat / Hans-Adolf Jacobsen / Helmut Krausnick: Anatomie des SS-Staates, Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1980.

Burrin, Philippe: Hitler und die Juden. Die Entscheidung für den Völkermord, Fischer Verlag, Frankfurt am Main 1993.

Cornelißen, Christoph / Lutz Klinkhammer / Wolfgang Schwentker Herausgeber (Hg.).: Erinnerungskulturen - Deutschland, Italien und Japan seit 1945, Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt am Main 2003.

Czech, Danuta: Kalendarium der Ereignisse im Konzentrationslager AuschwitzBirkenau 1939-1945, Rowohlt, Hamburg 1989.

Frankenthal, Hans: Verweigerte Rückkehr, Erfahrungen nach dem Judenmord; in der Reihe: Lebensbilder - Jüdische Erinnerungen und Zeugnisse, Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt am Main 1999.

Frei, Norbert: Vergangenheitspolitik - Die Anfänge der Bundesrepublik und die NS-Vergangenheit, Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1996.

Frei, Norbert: 1945 und wir, Das Dritte Reich im Bewusstsein der Deutschen, Beck-Verlag, München 2005.

Friedländer, Saul: Das Dritte Reich und die Juden, Die Jahre der Verfolgung 1933-1939, dtv, München 1998.

Glazar, Richard: Die Falle mit dem grünen Zaun. Überleben in Treblinka, Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt am Main 1992.

Gutman, Israel / Eberhard Jäckel / Peter Longerich Hg.: Enzyklopädie des Holocaust. Die Verfolgung und Ermordung der europäischen Juden, Piper-Verlag, München 1998.

Hilberg, Raul: Die Vernichtung der europäischen Juden, Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt am Main 1990.

Kittel, Manfred: Nach Nürnberg und Tokio - "Vergangenheitsbewältigung" in Japan und Westdeutschland 1945 bis 1968, Oldenbourg-Verlag, München 2004.

Knigge, Volkhard / Norbert Frei Hg.: Die Auseinandersetzung mit Holocaust und Völkermord, Beck-Verlag, München 2002.

Langbein, Hermann: Menschen in Auschwitz, Europa-Verlag, München 1995.

Meinl, Susanne / Jutta Zwilling: Legalisierter Raub. Die Ausplünderung der Juden im Nationalsozialismus durch die Reichsfinanzverwaltung in Hessen, Campus-Verlag, Frankfurt am Main 2004.

Meseth, Wolfgang / Frank-Olaf Radtke / Matthias Proske: Schule und Nationalsozialismus, Anspruch und Grenzen des Geschichtsunterrichts, Campus-Verlag, Frankfurt am Main 2004.

Orth, Karin: Das System der nationalsozialistischen Konzentrationslager, Hamburger Edition, Hamburg 1999.

Reichel, Peter: Vergangenheitsbewältigung in Deutschland. Die Auseinandersetzung mit der NS-Diktatur von 1945 bis heute, Beck-Verlag, München 2001.

Schwarz, Gudrun: Die nationalsozialistischen Lager, Campus-Verlag, Frankfurt am Main 1996.

Siebert, Barbara/Andreas Kilian: Zeugen aus der Todeszone. Das jüdische Sonderkommando in Auschwitz, Klampen-Verlag, Lüneburg 2002.

Weiß, Hermann (Hg.): Biographisches Lexikon zum Dritten Reich, Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt am Main 1998.

Welzer, Harald: Das kommunikative Gedächtnis - Eine Theorie der Erinnerung, Beck-Verlag, München 2002. ing

Die Literaturliste findet sich auch im Internet unter : www.fr-aktuell.de/kriegsende

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion