+
Paul, Kira, Helena, Angelina ... und noch viele mehr.

Editorial

Liebe FR-Redaktion

Die Klimakrise trifft jede*n und beeinflusst alles. Alleine können wir unsere Zukunft nicht retten. 

Vielen Dank für diese einmalige Chance, unsere Stimmen auf eine neue Art, in einem neuen Medium, erheben zu können! 

Das Angebot zur freundlichen Übernahme hat uns sehr überrascht. Wie oft bekommt man die Möglichkeit, eine ganze Zeitung selbst zu gestalten? Zu bestimmen, was für Inhalte und welche Perspektiven von interessanten Menschen wir an die Leserschaft bringen wollen? 

Selten wird so breit und ausführlich in einer Tageszeitung über Themen, die uns tagtäglich beschäftigen, berichtet. Deshalb haben wir versucht, möglichst vielfältig Gesichtspunkte der Krise, in der wir uns befinden, zu beleuchten. 

Wir hoffen, dass uns das Ganze gelungen ist und dass die Ausgabe Ihnen genauso viel Bereicherung schenkt, wie uns der Prozess, sie zu gestalten. 

Außerdem fordern wir Sie zum gründlichen Lesen auf. Es ist längst keine Option mehr, sich mit der Klimakrise nicht zu beschäftigen. Wie Sie in dieser Ausgabe lesen können, trifft die Klimakrise jede*n und beeinflusst alles. Alleine können wir unsere Zukunft nicht retten. 

Deshalb kommt am Freitag mit auf die Straße und steht für eine lebenswerte Zukunft ein! #allefürsklima

Fridays for Future Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion