1. Startseite
  2. Politik

Krieg in der Ukraine: Bundeswehr steht „blank“ dar – nur bedingt einsatzfähig

Erstellt:

Kommentare

Werk der Heeresinstandsetzungslogistik. Mehrere Mechaniker arbeiten an Fahrzeugen der Bundeswehr
Das Urteil ist erschütternd: Die Bundeswehr ist derzeit nur bedingt einsatzfähig. © Bernd Settnik/dpa

In der Ukraine tobt Krieg – und die deutsche Bundeswehr scheint nur bedingt einsatzfähig zu sein. Dies ist wohl das Ergebnis eines jahrelangen Sparkurses, der sich nun rächt.

Berlin/Kiew – Keine deutsche Waffen für die Ukraine – das war seit Wochen die Haltung der deutschen Regierung im Ukraine-Konflikt. Dabei bleibt es auch weiterhin. Während Wladimir Putin über Nacht in die Ukraine einmarschiert ist und die Welt aufgrund der neuen Gewalteskalation in der Krise den Atem anhält, hat der Heeresinspekteur der Bundeswehr, Alfons Mais, klare Worte zum Zustand der Bundeswehr gefunden. Die Vernachlässigung der deutschen Armee der vergangenen Jahre rächt sich nun schmerzlich. Die Truppe sei im Kriegsfall nur bedingt einsatzbereit.

An welchen Punkten es bei der Bundeswehr hapert und wie Deutschland dennoch im Krieg mit Russland reagiert, lesen Sie bei kreiszeitung.de

Den Marschbefehl auf die Ukraine gab Wladimir Putin in der Nacht zu Donnerstag. Während die Lage am Morgen undurchsichtig war, sollen inzwischen Angriffe auf Kiew stattgefunden haben. Während Deutschland in den vergangenen Wochen mehrfach Hilfsgesuche der ukrainischen Regierung bezüglich Waffenlieferungen ausgeschlagen hatte, sicherte der Bundestag am Ende die Lieferung von 5000 Schutzhelmen in die Krisenregion zu. Für viele Mitglieder der ukrainischen Regierung war dies allerdings ein unbefriedigendes Ergebnis. Wegen der derzeitigen Eskalation im Ukraine-Konflikt befindet sich die Nato hingegen im Krisenmodus und aktivierte die Verteidigungspläne für Osteuropa. *kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare