Der größte Klimabremser wird ausgezeichnet - als „Fossil des Tages“.

Fossil des Tages

Klima-Bösewicht fehlt

  • schließen

Beinahe hätte es auf dem Weltklimagipfel einen unerwarteten Preisträger gegeben.

Wie jeden Tag auf dem Weltklimagipfel wollte das Climate Action Network seinen Schmähpreis „Fossil of the day“ an den schlimmsten Klima-Bösewicht verleihen, aber das UN-Klimasekretariat untersagte die Aktion. Der Grund: Es sei zu wenig Sicherheitspersonal für die Preisvergabe da, bei der normalerweise eine kleine Menschentraube um eine Handvoll Aktivisten in Kostümen steht. Dasselbe war am vergangenen Montag schon einmal passiert, auf Anfrage der FR erklärte die UN-Stelle die Sicherheitsbedenken damals nicht. Diesmal hatte CAN schon vorgehabt, wegen der Einschränkung das Klimabüro zum „Fossil“ zu erklären. Dann erlaubte das Sekretariat die Aktion aber plötzlich doch. Und den Award bekam schon wieder Australien. Diesmal für seine schlechte Klimapolitik laut Klimaschutzindex.  

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion