+
Juso-Chef Kevin Kühnert wird für seinen Vorschlag heftig kritisiert.

Kevin Kühnert

Sieben Alternativen, die der Marktwirtschaft das „Soziale“ zurückgeben

Hinter Kevin Kühnerts Idee steckt Kritik an der ungleichen Verteilung von Einkommen und Vermögen in Deutschland. Es gibt andere Möglichkeiten, die Situation zu verbessern.

Durch die Erregung über Kevin Kühnert und seine Idee ist der Kern seiner Kritik fast vergessen worden: In Deutschland sind die Einkommen sehr ungleich verteilt und die Vermögen noch viel ungleicher. Zudem legt die Armutsquote tendenziell weiter zu.

Nicht nur eine Kollektivierung von Unternehmen, auch andere Vorschläge zur gleichmäßigeren Verteilung des Wohlstands scheitern regelmäßig. Sie haben einflussreiche Gegner, was kein Wunder ist: Wenn Reichtum umverteilt wird, gibt es Verlierer.

fr.de* stellt sieben Alternativen vor, mit der der Marktwirtschaft das „Soziale“ zurückgegeben werden kann - von der Erbschaftssteuer über Staatsfonds bis hin zu Beteiligungen an Unternehmen.

Die Liste mit den sieben Alternativen zur Kollektivierung von Unternehmen lesen Sie bei fr.de*.

Das könnte Sie bei fr.de* auch interessieren:

Kolumne: Kevin Kühnert sagt die Wahrheit - und alle drehen durch

Trotz Massiver Kritik: Kevin Kühnert bekräftigt seine Idee und legt nach

*fr.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion