Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gesundheitsexperte Karl Lauterbach (SPD) nimmt an der Sitzung des Bundestags teil. Thema ist die erste Lesung zur Änderung des Infektionsschutzgesetzes. |
+
SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach (SPD), rechnet zwar mit einer vierten Corona-Welle, mit einem weiteren Lockdown jedoch nicht.

SPD-Gesundheitspolitiker

Karl Lauterbach erwartet vierte Corona-Welle - Sie wird anders als die bisherigen

Geht es nach Karl Lauterbach, bleibt Deutschland ein flächendeckender Lockdown nach dem Sommer erspart. Dennoch rechnet er mit einer vierten Corona-Welle.

Hamm - Die Quote der Neuinfektionen mit dem Coronavirus* sind, die Zahl der gegen Covid-19 geimpften Personen in Deutschland steigt. Bei all den positiven Tendenzen warnt aber nicht nur Bundesgesundheitsminister Jens Spahn* (CDU) vor falschen Rückschlüssen. Darüber schreibt wa.de*.

Denn auch SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach (SPD) bleibt vorsichtig. Zwar rechnet Karl Lauterbach nicht mehr mit einem erneuten flächendeckenden Lockdown, allerdings mit einer vierten Corona-Welle*. Diese werde sich aber ebenfalls anders bemerkbar machen, sagte er im ZDF. *wa.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare