1. Startseite
  2. Politik

USA: Fünf Autos von Joe Biden gehen mysteriös in Flammen auf

Erstellt:

Von: Christian Stör

Kommentare

Joe Biden verbringt einen Kurzurlaub auf der Insel Nantucket. Kurz danach brennen mehrere vom Geheimdienst gemietete Fahrzeuge lichterloh.

Nantucket - Der Kurzurlaub verlief noch reibungslos. US-Präsident Joe Biden, der kurz zuvor seinen 80. Geburtstag gefeiert hatte, nutzte das lange Thanksgiving-Wochenende in den USA, um ein paar Tage auf der Atlantik-Insel Nantucket im Bundesstaat Massachusetts zu verbringen.

Doch hinterher wurde es plötzlich mysteriös. Kaum 24 Stunden nachdem die von Bidens Sicherheitsteam des Secret Service extra gemieteten Autos wieder zurückgegeben worden waren, gingen sie mit einem Male in Flammen auf. Die Aufregung auf dem Parkplatz am Flughafen Nantucket war natürlich riesengroß.

US-Präsident Joe Biden (links) kommt am 27. November 2022 am Nantucket Memorial Airport in Massachusetts an.
US-Präsident Joe Biden (links) kommt am 27. November 2022 am Nantucket Memorial Airport in Massachusetts an. © MANDEL NGAN/afp

Joe Biden: Autos gehen in Flammen auf - Ermittlungen laufen

Die fünf Mietwagen der Firma Hertz erlitten bei dem Brand Brand am Montagmorgen (28. November) erhebliche Schäden, verletzt wurde aber niemand. Wie die Zeitung Nantucket Current berichtet, loderte das Feuer nur wenige Meter von den Kerosintanks des Flughafens entfernt. Es hätte also durchaus noch weit Schlimmers geschehen können.

Was aber war die Ursache des Feuers? Immerhin hatten kurz zuvor Joe Biden und seine Familie noch in manchen der Wagen gesessen. Könnte es sich hier um eine versuchte Verschwörung handeln? Nantuckets Feuerwehrchef Michael Cranson wiegelte ab und sprach in einer Stellungnahme davon, dass die bisherigen Ermittlungen keinerlei Hinweise auf ein absichtlich herbeigeführtes Feuer ergeben hätten. Eine offizielle Brandursache wurde aber noch nicht bekannt gegeben.

Joe Biden: Secret Service nicht an Untersuchungen der verbrannten Fahrzeuge beteiligt

Die Ermittlungen konzentrieren sich derweil auf einen weißen Ford Expedition, der aufgrund eines fehlerhaften Batterieanschlusskastens aus Sicherheitsgründen zurückgerufen worden war. Nach Angaben des Nantucket Current wurde der Wagen trotz des Schadens für Biden bereitgestellt. Eine Reparatur war demnach ausgeblieben.

Der Secret Service ist nach Angaben seines Sprechers Anthony Guglielmi an den Untersuchungen nicht beteiligt. Dafür sei die Firma Hertz verantwortlich, sagte Guglielmi gegenüber NBC News. Er fügte hinzu, dass er keine ahnung habe, was das Feuer ausgelöst haben könnte. (cs)

Auch interessant

Kommentare