Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

USA

Joe Biden und Kamala Harris: Beliebtheitswerte nach 100 Tagen im Amt

  • VonTanja Koch
    schließen

Eine Umfrage zeigt, wie die US-Bevölkerung die bisherige Amtszeit von Joe Biden und Kamala Harris bewertet. Der Vergleich mit Trump und Pence fällt positiv aus - und sonst?

Washington – Wie glücklich sind die Amerikaner:innen nach gut drei Monaten Amtszeit mit dem neuen Präsidenten Joe Biden und Vize-Präsidentin Kamala Harris? Eine Umfrage von Washington Post und ABC News zeigt: Eine leichte Mehrheit äußert sich positiv. 52 Prozent der Befragten sind zufrieden mit Biden und Harris, 42 Prozent sind unzufrieden. Besonders glücklich sind 34 Prozent, besonders kritisch 35 Prozent.

Die höchsten Werte erhalten Joe Biden und Kamala Harris für das Pandemie-Management: 64 Prozent der Erwachsenen – davon sind 33 Prozent Republikaner:innen – befürworten seine Politik. Im Bereich Wirtschaft liegt die Zustimmung bei 52 Prozent. 53 Prozent jedoch äußern sich kritisch oder ablehnend in Bezug darauf, wie Biden die Situation an der Grenze zu Mexiko handhabt.

US-Vize-Präsidentin Kamala Harris und US-Präsident Joe Biden – eine leichte Mehrheit der Bevölkerung ist zufrieden mit ihrer Arbeit.

Die Einstellung gegenüber Joe Bidens Politik hat sich im Laufe der Monate stark verändert. Im Februar 2020 – die Zeit der demokratischen Vorwahlen – bezeichneten 25 Prozent der Befragten Bidens Ansichten als zu liberal, 19 Prozent als zu konservativ und 42 Prozent bewerteten sie positiv. Inzwischen geben 48 Prozent an, Bidens Ansichten seien „mehr oder weniger positiv“, 40 Prozent halten sie für zu liberal und 7 Prozent für zu konservativ.

Joe Biden steht schlechter da im Vergleich zu Donald Trumps Vorgängern

Donald Trump, der zuletzt aufgrund einer Neuauszählung der Wahlzettel in Arizona in Verzückung geriet, hatte vor vier Jahren schlechtere Werte als Biden. 42 Prozent der Befragten äußerten sich damals positiv, 53 Prozent negativ. Die Präsidenten vor Donald Trump allerdings waren nach den ersten 100 Tagen im Amt besser bewertet worden. Obamas Wert lag nach den ersten drei Monaten Amtszeit bei 69 Prozent Zustimmung, George W. Bush bei 63 Prozent, Bill Clinton bei 59 Prozent.

PräsidentZufriedenUnzufrieden
Joe Biden52 Prozent42 Prozent
Donald Trump42 Prozent53 Prozent
Barack Obama69 Prozent26 Prozent
George W. Bush63 Prozent32 Prozent
Bill Clinton 59 Prozent39 Prozent

Rick Klein, Politikchef bei ABC twitterte vor diesem Hintergrund: „Für die 14 bisherigen Präsidenten von Truman bis Biden liegt der 100-Tage-Durchschnitt bei 66 Prozent.“

Joe Biden

Alle Informationen zum 46. US-Präsidenten finden Sie in den den Biden-News.

Mit 52 Prozent liegt Biden deutlich darunter. Wie Nicholas Grossmann, Professor für Internationale Beziehungen an der Universität von Illinois, via Twitter erklärte, hat Biden mit 52 Prozent Zustimmung allerdings einen höheren Wert erreicht als Trump im Laufe seiner gesamten Amtszeit. Auch Obamas und Bushs Durchschnittswert von 47,9 Prozent beziehungsweise 49,4 Prozent liege darunter. (Tanja Koch)

Rubriklistenbild: © Brendan Smialowski/AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare