Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

„Von zynischen Beratern geplant“

„Eine PR-Kampagne“: Fox-News Moderator hält Ehe von Joe und Jill Biden für Schwindel

  • Lukas Rogalla
    vonLukas Rogalla
    schließen

Tucker Carlson von Fox News macht Witze über den Geisteszustand von Joe Biden. Die 44-jährige Ehe des US-Präsidenten mit Jill Biden sei „Teil einer PR-Kampagne“.

Washington D.C. – Seit vier Wochen ist Joe Biden offiziell Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. Nach der Vereidigung am 20. Januar zogen der Demokrat und seine Ehefrau Jill Biden ins Weiße Haus ein. Verheiratet sind sie seit 1977. Alles Schwindel, findet Tucker Carlson. Der politische Kommentator von Fox News stellte die Behauptung auf, dass ihre Ehe lediglich ein PR-Stunt sei.

Fox News: Tucker Carlson zieht über Ehe von Joe Biden und Jill Biden her

In seiner Sendung am Dienstagabend (16.02.2021) bei Fox News zog Tucker Carlson über die US-amerikanischen Mainstream-Medien her. Als Exempel musste ein Artikel des Nachrichtenportals „Politico“ herhalten, der am Valentinstag veröffentlicht wurde. Die Überschrift lautet in etwa: „‘Es symbolisiert einfach alles.‘ Bidens bringen präsidiale Liebesbekundungen zurück ins Weiße Haus“.

Die Ehe von Joe und Jill Biden ist für Tucker Carlson von Fox News nichts weiter als ein „PR-Stunt“.

Tucker Carlson las den Teaser vor: „Historiker und Beziehungsexperten sind sich einig: Die romantischen Gesten des First Couple sind nicht nur authentisch – sie sind restaurativ.“

„Es ist also offiziell. Die Zuneigung der Bidens zueinander ist völlig real“, sagte Tucker Carlson in einem sarkastischen Ton. „Es ist auf gar keinen Fall Teil einer cleveren PR-Kampagne, ausgedacht von zynischen Beratern, die die Senilität des Präsidenten durch Fehlinformationen vertuschen möchten. Nein, überhaupt nicht. Ihre Liebe ist so real wie der Klimawandel.“

Fox News: Ehe von Joe Biden und Jill Biden soll ein Schwindel sein

Jill Biden sei auch nicht die „Pflegerin“ oder „Krankenschwester“ des US-Präsidenten, sondern seine „völlig gleichwertige romantische Partnerin“, fügte Tucker Carlson höhnisch hinzu. „Zusammen sind sie völlig vernarrte Teenager. Gleichzeitig sind sie auch die weisen, allwissenden Eltern der Nation.“

imago0101427858h.jpg

Tucker Carlson ist nicht die einzige Persönlichkeit von Fox News, die etwas an der Berichterstattung der liberalen US-Medien über Jill und Joe Biden auszusetzen hat. In einem Blogeintrag kritisierte Howard Kurtz, dass man sogar ihre Hunde in einem positiven Licht darstelle – „mit der unvermeidlichen Anmerkung, dass Donald Trump weder einen Hund noch eine Katze hatte“.

Die Ehe des Ex-Präsidenten mit Melania Trump sorgt noch immer für Spekulationen. Im Laufe von Trumps Amtszeit hatte ihm die First Lady immer wieder die kalte Schulter gezeigt, was zu Gerüchten über eine mögliche Scheidung von Donald Trump führte. (Lukas Rogalla)

Rubriklistenbild: © Brian Cahn via www.imago-images.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare