Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Joe Biden hält eine Rede. Im Hintergrund ist die amerikanische Flagge und ein Porträt von Abraham Lincoln zu sehen.
+
Joe Biden ist jetzt schon ein beliebterer Präsident als sein Vorgänger Donald Trump.

USA

Joe Biden: Als Präsident jetzt schon beliebter als es Donald Trump je war

  • Daniel Seeger
    vonDaniel Seeger
    schließen

Rund eine Woche ist der neue US-Präsident Joe Biden im Amt - und erreicht bei den US-Bürger:innen bereits eine höhere Zustimmung als Vorgänger Donald Trump in ganzen vier Jahren.

  • Die Umfrage eine US-Universität zeigt, dass Joe Biden in den USA schon jetzt höhere Beliebtheitswerte hat, als Donald Trump in den ganzen vier Jahren seiner Amtszeit.
  • Vorgänger Donald Trump hatte zu keiner Zeit die Mehrheit des Volkes hinter sich.
  • Wie es für Donald Trump nach der Präsidentschaft weitergeht, lesen Sie auf unserer Themenseite.

Washington D.C. – Nach rund einer Woche im Amt hat US-Präsident Joe Biden bereits höhere Zustimmungswerte in der Bevölkerung erreicht als sein kürzlich aus dem Amt geschiedener Vorgänger Donald Trump. Wie eine Umfrage der Universität Monmouth aus dem US-Bundesstaat New Jersey zeigt, bewerteten 54 Prozent der Befragten die Amtseinführung des Demokraten Joe Biden als positiv. 30 Prozent der Befragten empfanden sie als negativ, 16 Prozent enthielten sich.

In den Umfragen des unabhängigen Instituts lagen die Zustimmungswerte für Donald Trump während seiner Präsidentschaft zwischen 39 und 44 Prozent. „In Trumps Amtszeit hatte er nicht ein Mal die Mehrheit der Amerikaner hinter sich gehabt“, sagte Direktor Patrick Murray.

Joe Biden gegen Donald Trump: Amerikaner:innen blichen optimistisch auf die Politik des neuen Präsidenten

Die Studie zeigt aber auch, dass sich die Bewertung des neuen Präsidenten je nach Parteizugehörigkeit stark unterscheidet. Während unter den Anhängern der Demokraten ganze 90 Prozent Joe Biden befürwortete, waren es unter den Anhängern der Republikaner nur 15 Prozent. Bidens Politik blickte eine Mehrheit von 61 Prozent optimistisch entgegen. Bei der Amtsübernahme Donald Trumps waren es 50 Prozent. Eine pessimistische Einstellung gegenüber der Politik Bidens gaben 35 Prozent der befragten Personen an, Trump erreichte zur Amtseinführung 43 Prozent.

Bereits in den ersten Stunden nach der Übernahme der Amtsgeschäfte hatte Joe Biden eine Reihe kontroverser Beschlüsse Donald Trumps rückgängig gemacht. Unter anderem sorgte er dafür, dass die USA wieder dem Pariser Klimaabkommen und der Weltgesundheitsorganisation WHO beitritt. Ebenfalls hob Biden den sogenannten „Muslim Ban“, ein Einreiseverbot für Menschen aus einigen muslimisch geprägten Ländern auf und setzte die Finanzierung der Grenzmauer zu Mexiko aus. (Daniel Seeger mit dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare