Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

US-Politik

Jill Biden: First Lady stichelt gegen Vorgängerin Melania Trump

  • vonJan Lucas Frenger
    schließen

Bei einem Treffen mit Premierminister Boris Johnson und dessen Ehefrau Carrie trägt Jill Biden eine besondere Jacke – ein Seitenhieb gegen Melania Trump?

Cornwall – Joe und Jill Biden sind vor Kurzem am ersten Stopp ihrer großen Europa-Tour angekommen. Derzeit nehmen der US-Präsident und seine First-Lady am G7-Gipfel in Großbritannien teil. Am Donnerstag (10.06.2021), einen Tag vor Beginn des großen Gipfels, trafen sich die Bidens mit dem britischen Premierminister Boris Johnson. Bei dem Treffen sorgte Jill Biden mit einer besonderen Jacke für Aufsehen.

„Love“ stand in großen Buchstaben auf der schwarzen Jacke, der First-Lady – etwa eine Anspielung auf das Jacken-Desaster von ihrer Vorgängerin Melania Trump?

Jill Biden in Cornwall: Jacke als Symbol von Zusammenhalt

Während einer Konferenz wurde Jill Biden laut der britischen Online-Zeitung Independent auf die Bedeutung ihrer einzigartigen Kleidungswahl angesprochen. Ihre Reaktion: „Ich denke, dass wir Liebe aus den USA mitbringen. Immerhin ist das eine internationale Konferenz und wir versuchen damit Einigkeit über den ganzen Globus zu verteilen – ich denke, es ist insbesondere jetzt wichtig, dass die Menschen ein Gefühl von Zusammenhalt erleben und auch ein bisschen Hoffnung nach dem letzten Corona-Pandemie-Jahr spüren.“

Machte sich Jill Biden mit dieser Jacke etwa über Vorgängerin Melania Trump lustig?

Über einen möglichen Seitenhieb gegen Vorgängerin Melania Trump verlor Dr. Jill Biden hingegen kein Wort. Es scheint jedoch so, als sei ihre Jacke eine Anspielung auf eine der ersten Kontroversen von Donald Trumps Ehefrau Melania während ihrer Zeit als First-Lady der USA. Trump wurde damals hart für eine Jacke mit der Aufschrift: „I really don’t care. do u?“, kritisiert. Besagtes Kleidungsstück trug die Trump-Gattin zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt – sie und ihr Ehemann Donald besuchten eine Beherbergungs-Einrichtung für Migranten-Kinder im US-Bundesstaat Texas.

Jill Biden und Melania Trump: Kaum Kontakt – angespanntes Verhältnis

Jill Biden hatte Berichten zufolge wohl kaum Kontakt mit ihrer Vorgängerin – ein großer Bruch mit der Tradition, hauptsächlich auf Donald Trumps Bemühungen den Wahlsieg sowie den Amtsantritt seines Nachfolgers Joe Biden zu verhindern. Demnach nahmen weder Melania noch Jill am traditionellen Treffen und der Tour durch das weiße Haus teil – eine Gepflogenheit die selbst Michelle Obama damals mit ihrer Nachfolgerin Melania Trump pflegte, trotz des öffentlichen Disputs ihrer Ehemänner.

Dr. Jill Biden traf sich laut Independent am Donnerstag mit Carrie Johnson, Ehefrau von Premierminister Boris Johnson, während US-Präsident Joe Biden ein bilaterales Treffen mit dem britischen Staatsoberhaupt abhielt. (Jan Lucas Frenger)

Jill und Joe Biden erwarten auf ihrer großen Europareise noch zahlreiche Treffen mit Staatsoberhäuptern und Royals.

Rubriklistenbild: © Patrick Semansky/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare