Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Die Linke geht mit dem Spitzenduo Janine Wissler und Dietmar Bartsch in die Bundestagswahl. Ein Führungsgespann der Gegensätze. (Archivbild)
+
Die Linke geht mit dem Spitzenduo Janine Wissler und Dietmar Bartsch in die Bundestagswahl. Ein Führungsgespann der Gegensätze. (Archivbild)

Bundestagswahl 2021

Janine Wissler und Dietmar Bartsch: Führungsgespann der Gegensätze als Spitzenkandidaten der Linken

Die Linke geht mit dem Spitzenduo Janine Wissler und Dietmar Bartsch in die Bundestagswahl 2021. Das Führungsgespann könnte kaum gegensätzlicher sein.

Frankfurt - Dietmar Bartsch und Janine Wissler werden die Linke als Spitzenduo in den Wahlkampf führen. Der Fraktionschef und die Parteivorsitzende wurden als Spitzenduo der Linkspartei für die Bundestagswahl 2021 nominiert. Der Parteivorstand benannte die Vorsitzende und den Chef der linken Bundestagsfraktion mit fast 87 Prozent der Stimmen.

Bei der Bundestagswahl 2017 erzielte die Linke 9,2 Prozent der Stimmen. Aktuellen Umfragen zufolge liegt die Partei derzeit bei rund 7 Prozent. Trotzdem halten die Spitzenkandidaten der Linkspartei ein zweistelliges Ergebnis ihrer Partei bei den Bundestagswahlen im September für möglich, wie beide beim Parteitag-Wochenende in Berlin am 19. und 20. Juni verkündeten.

Janine Wissler und Dietmar Bartsch als „Quotentraumpaar“ der Linkspartei

Das „Quotentraumpaar“, wie ARD-Hauptstadtkorrespondentin Kerstin Palzer das Spitzenduo der Linken nannte, könnte nicht gegensätzlicher sein: Frau - Mann, jung - alt, West - Ost. Janine Wissler führt die Linke seit Ende Februar 2021 gemeinsam mit Susanne Hennig-Wellsow. Dietmar Bartsch ist seit 2015 Co-Vorsitzender der Linksfraktion im Bundestag.

Bei ihrer Vorstellung im Mai nannte das Spitzenduo der Linken den Kampf gegen die zunehmende soziale Spaltung als zentrales Thema im Wahlprogramm der Linken. Laut Wissler gehe es der Linkspartei darum, einen grundlegenden Umbau der Wirtschaft in Deutschland einzuleiten.

Janine Wissler: Macherin auf Landesebene mit wenig Erfahrung auf Bundesebene

Die Parteivorsitzende Janine Wissler gilt als der linke Rand der Linkspartei. Als Studentin war sie im Jahr 2004 Mitgründerin der WASG (Arbeit & soziale Gerechtigkeit – Die Wahlalternative). Nach der Verschmelzung der WASG mit der PDS zur Partei Die Linke im Juni 2007 wurde Wissler Mitglied des Bundesvorstands sowie des hessischen Landesvorstandes, in welchem sie zwölf Jahre der linken Fraktion vorstand. Seit Januar 2019 ist Wissler Vorsitzende des Ausschusses für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen im Hessischen Landtag.

NameJanine Wissler
Geburtsdatum23. Mai 1981
GeburtsortLangen, Hessen
ParteiDie Linke

Wissler ist laut Angaben von ARD-Hauptstadtkorrespondentin Kerstin Palzer eine Macherin, die auf Landesebene Erfolge zu verzeichnen hat, auf Bundesebene allerdings noch wenig Erfahrung hat.

Video: Wissler und Bartsch führen Linke in die Bundestagswahl

Dietmar Bartsch: Erfahrener Parteistratege will Regierungsverantwortung für Linkspartei

Der 63-jährige Dietmar Bartsch kommt aus Mecklenburg-Vorpommern und gilt als erfahrener Parteistratege und Pragmatiker. Er setzt sich schon lange dafür ein, dass die Linke auch Regierungsverantwortung übernimmt, wenn die Mehrheiten das hergeben. Bartsch, der abgesehen von einer dreijährigen Unterbrechung seit 1998 dem Bundestag angehört und seit 2015 Fraktionsvorsitzender der Linkspartei ist, wünscht sich in einer neuen Regierung ab September ein Bündnis mit den Grünen und der SPD.

NameDietmar Bartsch
Geburtsdatum31. März 1958
GeburtsortStralsund, Mecklenburg-Vorpommern
ParteiDie Linke

Im Jahr 1977 wurde Dietmar Bartsch Mitglied der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED) und gehörte 1989 zu den Mitbegründern der Arbeitsgemeinschaft Junge GenossInnen (AGJG) auf dem außerordentlichen Parteitag der SED-PDS. Von 1991 bis 1997 war er Bundesschatzmeister der Partei des Demokratischen Sozialismus (PDS) und wurde anschließend zum Bundesgeschäftsführer gewählt. Für die Bundestagswahl 2002 war Bartsch Wahlkampfleiter der PDS und zählte zu einem der vier Spitzenkandidaten auf Bundesebene. Seit dem 21. Januar 2010 war Bartsch stellvertretender Vorsitzender der Linksfraktion im Bundestag. (Helena Gries)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare