Ivanka Trump beim TV-Duell ihres Vaters, US-Präsident Donald Trump, und Joe Biden.
+
Ivanka Trump beim TV-Duell ihres Vaters, US-Präsident Donald Trump, und Joe Biden.

Lincoln Project

Ivanka Trump: Plakat am Times Square soll trotz Drohungen bleiben

  • Ines Alberti
    vonInes Alberti
    schließen

Eine vermeintliche Reklame am Times Square bringt Ivanka Trump und Jared Kushner in Verbindung mit Corona-Toten in den USA. Den Verantwortlichen droht eine Klage.

  • Ein Plakat am Times Square in New York zeigt Ivanka Trump und Jared Kushner in einem unglücklichen Zusammenhang.
  • Trump und Kushner drohen über ihren Anwalt mit einer Klage gegen die verantwortliche Gruppe. Die Gruppe „The Lincoln Project“ nimmt es gelassen und mokiert sich über Trump und Kushner.
  • Trump-News: Alle Informationen und Neuigkeiten zu Donald Trump und seiner Familie.

Update vom 25. Oktober 2020, 07:35 Uhr: Trotz der Androhung einer Klage will die Gruppierung „Lincoln Project“ das übergroße Plakat am Times Square mit Bildern von Ivanka Trump und ihrem Ehemann Jared Kushner nicht entfernen lassen. „Ihre leeren Drohungen werden nicht ernstgenommen, genausowenig wie Ivanka und Jared“, teilte die Gruppe in einem Statement mit.

Auf Twitter hatten sich nach der Androhung der Klage durch einen Anwalt der Familie Trump/Kushner zahlreiche Rechts-Experten zu Wort gemeldet und die Erfolgsaussichten einer solchen Klage als sehr gering eingeschätzt. Zum einen sei das Recht auf freie Meinungsäußerung in den USA, geschützt durch den ersten Zusatzartikel der Verfassung, ein hohes Gut. Zum anderen handele es sich bei Ivanka Trump und Jared Kushner um Personen des öffentlichen Interesses.

Reklame zeigt Ivanka Trump und Jared Kushner am Times Square

Erstmeldung vom 24.10.2020
New York City - Die Trump-Regierung wird aus vielen Ecken für ihren Umgang mit der Corona-Pandemie kritisiert. Kritik kommt auch aus Teilen des eigenen Lagers: Die Gruppe „The Lincoln Project“, ein Zusammenschluss aus Republikanern, deren selbsterklärtes Ziel es ist, „Donald Trump und Trumpismus niederzuschlagen“, hat provokante Reklame prominent auf dem viel besuchten Times Square in Manhattan, New York, platziert. Dafür droht der Gruppe jetzt eine Klage.

Es geht um zwei Plakate am Times Square. Eines zeigt Präsidententochter Ivanka Trump neben Zahlen der bisherigen Corona-Todesopfer im Bundesstaat New York und den gesamten USA. Auf dem gewählten Foto von ihr lacht sie und gestikuliert mit den Händen, als wollte sie die Zahlen wie in einer Produktwerbung anpreisen und „voilà“ sagen.

Neben dem Plakat von Ivanka Trump ist ihr Mann Jared Kushner abgebildet. Er blickt die Passanten am Times Square mit einem selbstsicheren Lächeln und verschränkten Armen an. Neben ihm prangt ein aus dem Kontext genommenes Zitat, das aus der „Vanity Fair“ stammt und im Zusammenhang mit fehlender Corona-Schutzausrüstung in New York gefallen sein soll: „[New Yorker] werden leiden ‒ und das ist ihr Problem.“ Darunter sind zahlreiche rote und weiße Leichensäcke abgebildet. Das Lincoln Project kritisiert mit den riesigen Reklametafeln erneut den Umgang der Regierung mit der Corona-Pandemie.

Reklame am Times Square: Ivanka Trump und Jared Kushner drohen per Anwalt mit Klage

Ivanka Trump und Jared Kusher gefallen ihre Konterfeis in direkter Verbindung mit Corona-Toten überhaupt nicht. Ihr Anwalt Mark Kasowitz setzte sogleich ein Schreiben auf, das dem Lincoln Project mit rechtlichen Schritten droht: „Ich schreibe bezüglich der falschen, bösartigen und verleumderischen Reklame, die das Lincoln Project auf Werbetafeln am Times Square zeigt. Wenn diese Werbetafeln nicht sofort entfernt werden, werden wir euch zweifelsohne auf Schadenersatz verklagen“, ist einem Foto des Anwaltsschreibens auf Twitter zu entnehmen.

Das Lincoln Project dagegen reagiert gelassen auf die angedrohte Klage. In einem Statement auf Twitter teilte die Gruppe mit, die Reklametafeln mit Ivanka Trump und Jared Kushner weiterhin am Times Square zeigen zu wollen. „Ihre leeren Drohungen werden nicht ernster genommen als wir Ivanka und Jared nehmen“, mokierte sich die Gruppe. Sie bezeichnete Ivanka Trump und Jared Kushner als „privilegierte, abgehobene Mobber“, denen nie etwas am amerikanischen Volk gelegen habe. „Wir halten es für wichtig, dass [...] die Menschen kontinuierlich an die Grausamkeit, Dreistigkeit und den überwältigenden Mangel von Empathie der Trumps und Kushners gegenüber dem amerikanischen Volk erinnert werden“, heißt es in dem Statement weiter.

Ivanka Trump und Jared Kushner in Reklame am Times Square: Gruppe bekannt für ähnliche Aktionen

Die Werbeplakate von Ivanka Trump und Jared Kushner tauchten am Tag vor dem zweiten und letzten TV-Duell vor der US-Präsidentschaftswahl am 3. November auf. Das Lincoln Project hat schon häufiger mit Reklame-Attacken etwa in sozialen Medien gegen US-Präsident Donald Trump, dessen Familie sowie Regierungsvertreter geätzt. Zur neuen Aktion haben sich weder Ivanka Trump oder Jared Kushner noch Präsident Trump bislang geäußert. (Ines Alberti)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare