Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Prominenz

Jared Kushner und Ivanka Trump: US-Promi wird ihr neuer Nachbar

  • Delia Friess
    VonDelia Friess
    schließen
  • Mirko Schmid
    schließen

Ivanka Trump und ihr Ehemann Jared Kushner sollen sich ein Grundstück auf der Insel der Reichen vor Miami. kaufen. Ihr neuer Nachbar? Es ist ein alter Bekannter von Donald Trump.

  • Nach der Wahlniederlage von Donald Trump muss auch dessen Tochter Ivanka Trump das Weiße Haus verlassen - und mit ihr ihr Ehemann Jared Kushner.
  • Trump-News: Nach dem Auszug im Januar 2021 wollen sich „Jivanka“ auf ein Reichendomizil vor Miami absetzen.
  • Ihre Nachbarn sind alte Bekannte von Donald Trump.

Update vom 12.12.2020, 13.00 Uhr: Ivanka Trump, angebliche Lieblingstochter des abgewählten US-Präsidenten Donald Trump, und ihr Ehemann Jared Kushner sollen in ihrem angepeilten neuen Domizil auf einer Reicheninsel in Florida offenbar berühmte Gesellschaft bekommen.

Jared Kushner und Ivanka Trump: Nach der Zeit in Washington D.C. geht es für sie wohl gemeinsam mit Donald Trump nach Florida. (Archivfoto)

Einem Bericht der „Vanity Fair“ zufolge sollen ausgerechnet der Quarterback Tom Brady und seine Frau, das Topmodel Gisele Bündchen, in die Nachbarschaft von Ivanka Trump und Jared Kushner ziehen. Was zunächst völlig harmlos anmutet, da viele Prominente in diesem Teil Floridas wohnen, kann sich unter Berücksichtigung der Umstände als mögliches Politikum entpuppen.

US-Wahl 2020: Ivanka Trump und Jared Kushner planen „Milliardärsbunker“ mit prominenter Nachbarschaft

Tom Brady ist eine Person, die schon zuvor im Umfeld von Donald Trump auffiel. Donald Trump und der erfolgreiche Quarterback Tom Brady kennen sich seit Jahren. Angeblich wollte Donald Trump ihn einst sogar mit seiner Tochter Ivanka Trump verkuppeln. Gerne soll Donald Trump privat den Witz machen, dass er Tom Brady als Schwiegersohn hätte haben können, aber Jared Kushner bekommen habe. Donald Trump brauchte vor allem im Wahlkampf erfolgreiche Sportler:innen, die ihn unterstützen. Football ist immerhin ein kleines Nationalheiligtum in den USA und hat durch Rassismusvorwürfe auch eine politische Dimension.

Fans vor einem Spiel mit einem Plakat mit der Aufschrift „Hey Mr. Trump Tom Brady for V.P.“

Donald Trump: US-Präsident wollte Tom Brady als Ehemann für Ivanka Trump

Tom Brady, der Donald Trump seit ca. 2003 kennt, mit ihm Golfen und auf Sportveranstaltungen war, ließ sich im Wahlkampf 2016 bereits mit einer „Make America Great Again“-Kappe fotografieren. Brady soll Donald Trump gesagt haben, dass er ihn unterstütze und ihn wähle, wie Donald Trump nicht müde wird zu wiederholen.

Ivanka Trump und Tom Brady: Frühere Verbindung zu Donald Trump könnte aufgelebt werden

Offenbar gibt es diesbezüglich Unstimmigkeiten im Hause Brady / Bündchen. Während sich Tom Brady mittlerweile zurückhält, ließ das brasilianische Topmodel Gisele Bündchen auf ihrem Instagram-Kanal verlauten, dass das Ehepaar Donald Trump nicht unterstütze. Immerhin war Gisele zuvor Jahre mit dem engagierten Umweltschützer Leonardo DiCaprio liiert, während Donald Trump den Klimawandel immer wieder leugnet oder herunterspielt.

Ivanka Trump und Jared Kushner bekommen Tom Brady in Florida als Nachbarn

Tom Brady schwieg, was Donald Trump angeht, im Gegensatz zu seiner Frau weitgehend. Als mehrere Spieler jedoch bei der Nationalhymne als Zeichen gegen Rassismus niederknieten, blieb Tom Brady stehen. Die Kritik von Donald Trump an den Spielern, die auf die Knie gingen, wies er jedoch zurück. Eine Einladung von Donald Trump ins Weiße Haus sagte Brady wegen seiner krebskranken Mutter ab.

Nun also ziehen Tom Brady und Gisele Bündchen offenbar in die direkte Nachbarschaft von Ivanka Trump und Jared Kushner. Vielleicht nur ein Zufall. Oder man sucht gegenseitige Unterstützung: Auch für Tom Brady läuft es nicht gut. Der frühere Star absolvierte einige der schlechtesten Spiele seiner Karriere und wird deshalb kritisiert.

Ivanka Trump und Jared Kushner: Ein alter Bekannter von Donald Trump wird ihr Nachbar

Während Donald Trump nicht müde wird, sich zum Sieger der US-Wahl zu erklären und noch immer Vorwürfe des Wahlbetruges bei den US-Wahlen 2020 erhebt, ohne Beweise vorlegen zu können, sind Ivanka Trump und Jared Kushner in ihrer früheren Heimat New York City offenbar nicht mehr erwünscht. In New York demonstrieren Plakate die Unerwünschtheit des Paares, frühere Weggefährten aus der New Yorker High Society haben sich längst abgewendet. Auch deshalb soll das Paar planen, nach Florida zu ziehen.

„Milliardärsbunker“: Ivanka Trump und Jared Kushner kaufen Grundstück auf Reicheninsel vor Miami

Erstmeldung vom Dienstag, 08.12.2020, 13.00 Uhr: Indian Creek Island - Eine kleine, hoch exklusive und hermetisch abgeriegelte Insel der Reichen vor Miami erwartet prominenten Zuzug: Ivanka Trump, die älteste Tochter des scheidenden US-Präsidenten Donald Trump, und ihr Ehemann Jared Kushner sollen nach dem Auszug aus dem Weißen Haus im Januar in die Sonne wollen.

Ivanka Trump und Jared Kushner bebauen das ehemalige Grundstück von Julio Iglesias

Laut Informationen der englischen Tageszeitung „Independent“ soll das in den USA auch als „Jivanka“ bekannte „Powerpaar“ das Grundstück des Sängers Julio Iglesias auf der gerade einmal 294 Hektar großen Insel gekauft haben und nun planen, dort ein luxuriöses Anwesen zu errichten. Das Grundstück, das Ivanka Trump und Jared Kushner erworben haben sollen, war mit einem Verkaufswert von 31,8 Millionen US-Dollar und einer jährlichen Grundsteuer von rund 470.000 US-Dollar gelistet, zuletzt wechselte es im Jahr 2014 für 21,6 Millionen US-Dollar den Besitzer.

Ivanka Trump und Jared Kushner: 60 Meter Uferpromenade

Insgesamt erstrecke sich das Grundstück auf 1,84 Hektar, Ivanka Trump und Jared Kushner können sich zudem auf rund 60 Meter Uferpromenade freuen. Von Mar-a-Lago, dem herrschaftlichen Golfresort des amtierenden Präsidenten Donald Trump ist das neue Domizil des Paares nur rund eine Stunde entfernt.

Die 41 Grundstücke der Insel sind derzeit Behördenangaben zufolge im Besitz von bisher 37 verschiedenen Eigentümerinnen und Eigentümern. Zum Golfspielen müssten „Jivanka“ die Insel nicht verlassen, die Insel verfügt über einen eignen 6.662 Meter langen Golfparcours und ein Clubhaus.

Ivanka Trump und Jared Kushner beziehen „Milliardärsbunker“: Das steckt dahinter

Um die Insel, die Ivanka Trump und Jared Kushner schon bald ihr Zuhause werden nennen könnten, vor ungewollten Eindringlingen zu schützen, wird das Reichen-Domizil, das auch „Milliardärsbunker“ genannt wird, laut Angaben der „New York Times“ von einer 13-köpfigen Polizei und einer rund um die Uhr bewaffneten Marineeinheit abgeschirmt. Auch ist es - auch nach einer Einladung auf ein Anwesen auf der Insel - untersagt, das Auto auf Indian Creek Island zu verlassen, bevor das Grundstück der Gastgebenden erreicht ist.

Dass Ivanka Trump und Jared Kushner nach einer neuen Bleibe suchen, hatte sich zuletzt abgezeichnet. So mussten die beiden ihren ursprünglichen Plan, nach der Zeit im Weißen Haus nach New York City zurückzukehren überdenken, nachdem die ihnen ehemals wohlgesonnene High Society der US-Stadt eine klare Absage erteilt hatte. Zu nah seien die beiden dem abgewählten Präsidenten Donald Trump, zu sehr stünden sie hinter seiner aggressiven Rhetorik und seinen von Hass erfüllten Zielen, hieß es in verschiedenen Berichten der US-Medien. Auch die weniger noble Bevölkerung des „Big Apple“ zeigte „Jivanka“ in Form von Schmähplakaten die Rote Karte.

Trotz des Neukaufs: Ivanka Trump und Jared Kushner wollen Wohnung in New York behalten

Und obwohl es „Jivanka“ nun ganz wie Donald Trump nach Florida ziehe, sollen Ivanka Trump und ihr Ehemann Jared Kushner ihre Wohnung in der New Yorker Park Avenue ebenso wenig aufgeben wollen wie ihr Cottage im Trump National Golf Club in Bedminster. Im Gegenteil: Das Cottage im nur einen Steinwurf von New York entfernten New Jersey hat das Ehepaar vor Kurzem erweitern lassen. Eine Bestätigung des Zukaufs war für den „Independent“ nicht zu erhalten, die Pressestelle des Weißen Hauses lehnte eine Stellungnahme ab. (Mirko Schmid, Delia Friess)

Rubriklistenbild: © Chris Kleponis via www.imago-images.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare