Trump-Clan

Ivanka Trump: Ihre Jugendfreundin gibt schockierende Einblicke in die Welt von Donald Trump

  • Delia Friess
    vonDelia Friess
    schließen

Eine Jugendfreundin von Ivanka Trump berichtet über den scheidenden US-Präsidenten Donald Trump. Ihre Schilderungen geben tiefe Einblicke.

  • Ivanka Trump: Eine Freundin aus der Kindheit gibt Einblicke in die Welt ihres Vaters Donald Trump.
  • Donald Trump: Der abgewählte US-Präsident machte gegenüber Ivanka Trumps Jugendfreundin offenbar sexistische Bemerkungen.
  • US-Wahl 2020: Vertraute von Ivanka gibt einen Einblick, was die Tochter von Donald Trump wirklich denkt.

New York – Eine weitere Enthüllungsstory von einer engen Vertrauten aus dem Umfeld des abgewählten US-Präsidenten Donald Trump macht in den USA Schlagzeilen. Nach den Enthüllungen über Melania Trump meldet sich Lysandra Ohrstrom, eine Jugendfreundin von Ivanka Trump aus der gemeinsamen Schulzeit an einer Privatschule in Manhattan, zu Wort.

Ivanka Trump, Tochter und Beraterin von US-Präsident Donald Trump. (Archivfoto)

In einem Artikel in der amerikanischen Ausgabe der „Vanity Fair“ berichtet die ehemalige „beste Freundin“ von Ivanka Trump über ihre Beziehung zu der Trump-Tochter und gibt dabei auch Innenansichten von dem Familienleben Donald Trumps preis.

Enthüllungen über Donald Trump: Jugendfreundin von Ivanka Trump mit Anekdoten

Schon damals zeigte Donald Trump offenbar narzisstische und frauenverachtende Züge: So habe sich Donald Trump nie an den Namen der Freundin aus Kindertagen erinnert, fragte aber bei Begegnungen immer wieder nach, ob Ivanka das hübscheste Mädchen der Klasse sei. Später soll Donald Trump mit Kommentaren über Lysandras Körper aufgefallen sein.

So blieb Ivanka Trumps Vertrauter besonders ein Ereignis in Erinnerung: Donald Trump Jr. habe etwas von ihrem Teller genommen. Donald Trumps machte daraufhin den Kommentar: „Keine Sorge. Sie braucht das nicht. Du tust ihr einen Gefallen.“ Ein offensichtlicher Kommentar zu ihrer Figur und eine Form des Body Shamings, mit dem Donald Trump bereits öfter auffiel.

Dennoch zeichnet die ehemalige Freundin auch ein ambivalentes Bild von Ivanka Trump, das dem Bericht Glaubwürdigkeit verleiht: Zum einen zeigte sie sich vor ihrer Hochzeit mit Jared Kushner als sehr großzügige Freundin, die auch mal ihr Appartment zur Verfügung stellte, wenn ihre beste Freundin in der Stadt war und sie wichtigen Menschen vorgestellt habe.

Ivanka Trump: Das sagt die Freundin aus der Jugend über die Tochter von Donald Trump

Besonders zum Ende ihrer Freundschaft habe sich jedoch ein zunehmend konträres Weltbild von Ivanka und ihr gezeigt. So habe Ivanka Trump ihre Freundin, die einige Zeit als Journalistin im Libanon verbrachte, auf ein Tattoo mit ihren Namen in arabischer Schrift auf ihrem Rücken angesprochen: „Wie fühlt sich dein jüdischer Freund, wenn ihr Sex habt und das Tattoo ihm ins Gesicht springt? Es schreit Terrorist.“, soll Ivanka dazu gesagt haben.

Donald Trumps Tochter: Ivanka Trumps ehemalige beste Freundin packt jetzt aus

Einen wirklichen Bruch habe es nach Ivankas Hochzeit mit Jared Kushner gegeben: Nachdem Lysandra, die einen Tag nach Ivankas Hochzeit einen neuen Job antrat, Wochen lang bei den Hochzeitsvorbereitungen geholfen habe, habe sie von ihrer besten Freundin erwartet, dass diese fragt, wie es läuft. Dies habe sie Ivanka in einer Textnachricht auch vorgeworfen. Ivankas Antwort darauf war offenbar in etwa: „Ly, ich bin zu beschäftigt für diese Scheiße.“ („Ly, I’m too busy for this shit.“)

Ivanka Trump: Vertraute macht deutlich, wie wenig sich Ivanka wirklich um die Amerikaner:innen sorgt

Neben diesen Erinnerungen aus dem Leben der Schmuckdesignerin und Präsidentenberaterin Ivanka Trump reiht sich eine Anekdote ein, die zeigt, wie wenig Ivanka Trump sich um die Sorgen und Nöte der Amerikaner:innen sorgte. Lysandra habe ihr das Buch Empire Falls von  Richard Russo empfohlen, das 2001 den Pulitzer Prize gewann und von dem Leben eines Restaurantmanagers in einer Gemeinde der Arbeiterklasse in Maine handelt. Ivanka Trumps Reaktion: „Ly, warum sagst du mir, dass ich ein Buch über arme Leute lesen soll? Warum denkst du, interessiert mich das?“

Donald Trump: Ehemalige beste Freundin zeichnet ein genaues Bild von Ivanka Trump

Als ehemalige beste Freundin Ivanka Trumps habe sie bereits seit 2016 unzählige Anfragen für ein Interview oder eine Enthüllung über die Trumps bekommen. Sie fürchtete allerdings bisher die Reaktionen von Donald Trump und habe deshalb Stillschweigen gewahrt. Ivanka Trump ist noch immer für den abgewählten US-Präsidenten, ihren Vater Donald Trump im Einsatz und wird nicht müde die Vorwürfe des systematischen Wahlbetrugs zu wiederholen. Die Behauptungen von Donald Trump und seinen Gefolgsleuten nach der Niederlage gegen Joe Biden bei den US-Wahlen 2020 wurden von internationalen Wahlbeobachter:innen und offiziellen Stellen als unbegründet und unbelegt zurückgewiesen und scharf kritisiert.

Der abgewählte US-Präsident Donald Trump im Weißen Haus. (Archivfoto)

Ivanka Trump: So soll die Tochter von Donald Trump wirklich sein

Zuletzt sorgten Ivanka Trump und Ehemann Jared Kushner für Aufsehen, da die Corona-Regeln in der Schule ihrer Kinder nicht beachteten und die gemeinsamen Kinder die Schule deshalb nicht mehr besuchen dürfen. Auch aus ihrem alten Umfeld in der High Society von New York City gehen immer mehr von Donald Trumps Tochter und ihrem Ehemann Jared Kushner auf Distanz, wie ihre ehemalige beste Freundin auch schreibt. Unter den ehemaligen Freund:innen, die sich von Ivanka Trump und der Politik ihres Vaters distanzieren, zählt auch die Tochter von Hillary und Bill Clinton, Chelsea Clinton.

Donald Trumps hat aus seiner ersten Ehe mit Ivana Trump neben Ivanka Trump noch die Söhne Donald Trump Jr. und Eric Trump . Aus einer zweiten Ehe stammt die Tochter Tiffany Trump. Aus seiner Ehe mit Melania Trump stammt ein weiterer Sohn - der vierzehnjährige Barron Trump. (Delia Friess)

Rubriklistenbild: © Mandel Ngan/AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare