Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Angriff auf IS-Anführer Al-Bagdadi in Syrien
+
Der IS-Chef Abu Bakr Al-Bagdadi wurde im Oktober 2019 bei einem Einsatz von US-Spezialkräften getötet.

Terror-Miliz

Rechte Hand von IS-Chef Al-Bagdadi laut Medien in Istanbul festgenommen

  • Tobias Möllers
    vonTobias Möllers
    schließen

Eineinhalb Jahre nach der Tötung von Al-Bagdadi gelingt nun die Festnahme eines engen Vertrauten des IS-Chefs. Er wird in Istanbul gefasst.

Istanbul - Ein enger Vertrauter des getöteten IS-Chefs Abu Bakr al-Bagdadi ist Medienberichten zufolge in Istanbul festgenommen worden. Der „Basim“ genannte Afghane sei bereits am Mittwoch im Bezirk Atasehir im asiatischen Teil Istanbuls aufgegriffen worden, berichteten die Nachrichtenagenturen Anadolu und DHA unter Berufung auf die Polizei. Er werde nun dem Haftrichter vorgeführt. An dem Einsatz sei auch der türkische Geheimdienst beteiligt gewesen.

Der Verdächtige soll Anadolu zufolge Ausbildungslager für den IS organisiert haben und an wichtigen Entscheidungen beteiligt gewesen sein. Er soll Al-Bagdadi auch geholfen haben, aus dem Irak nach Syrien zu gelangen und ihn dort zu verstecken. Er sei mit einem gefälschten Pass in die Türkei gelangt, berichtete der türkische Sender NTV.

IS-Chef Al-Bagdadi war der meistgesuchte Mann der Welt

Der IS-Chef Abu Bakr Al-Bagdadi war im Oktober 2019 bei einem Einsatz von US-Spezialkräften in Syrien aufgespürt und getötet worden. Nach ihm hatten die US-Geheimdienste und -Streitkräfte jahrelang gefahndet, er galt als der meistgesuchte Mann der Welt. (tom mit dpa/afp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare