Gründung mit Ypsilanti

Ideensammler von links

Linke Politiker wollen gemeinsam mit Intellektuellen "Konzepte jenseits des Neoliberalismus" entwickeln und sich dafür am Wochenende in Berlin treffen.

Wiesbaden. Linke Politiker wollen gemeinsam mit Intellektuellen "Konzepte jenseits des Neoliberalismus" entwickeln und sich dafür am Wochenende in Berlin treffen. Der Gruppierung gehören die frühere hessische SPD-Vorsitzende Andrea Ypsilanti, der SPD-Bundestagsabgeordnete Hermann Scheer, der Grünen-Europaabgeordnete Sven Giegold und Linken-Vizechefin Katja Kipping an, aber auch der Publizist Franz Alt und der Jenaer Soziologe Klaus Dörre.

Ziel der Gruppe sei nicht die Zusammenarbeit zwischen SPD, Grünen und Linken, sagte Ypsilanti der FR. Es gehe vielmehr darum, in den Bereichen Wirtschaft, Arbeit, Soziales und Bildung Ideen zu entwickeln, da es eine "gesellschaftliche Mehrheit" jenseits neoliberaler Politik gebe. Einen Namen für den Verein gebe es noch nicht; an der Vorbereitung hätten etwa 25 Personen mitgewirkt. (pit)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion