Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Volker Bouffier (CDU), Ministerpräsident des Landes Hessen hat neue Corona-Regeln bekannt gegeben. (Archivbild)
+
Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) hat am Dienstag die Verlängerung der Corona-Schutzmaßnahmen verkündet. (Archivbild)

Schutzverordnung verlängert

Neue Corona-Regeln in Hessen: 2G-Modell auf Einzelhandel ausgeweitet

Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier hat am Dienstag die neuen Corona-Regeln vorgestellt. Diese beinhalten auch ein 2G-Modell für den Einzelhandel. 

Wiesbaden - Die Ausweitung von 2G auf den Einzelhandel in Hessen* geschehe auf Wunsch der Branche hin. Somit steht es den Betreibern frei, nur noch Geimpfte und Genese in ihren Geschäften zu empfangen und dann auf Abstands- und Maskenpflicht zu verzichten, sagte Ministerpräsident Volker Bouffier nach Beratungen des Corona-Kabinetts. Was in diesem Jahr für Weihnachtsmärkte in Hessen gilt, verrät fuldaerzeitung.de*.

Er fügte hinzu: „Wir gehen davon aus, dass diese Option eher nur tageweise genutzt wird und Geschäfte des alltäglichen Bedarfs davon keinen Gebrauch machen werden. Das heißt dann aber auch, dass ohne 2G weiter die Abstands- und die Maskenpflicht gelten.“ *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare