Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit, Detlef Scheele, redet auf einer Pressekonferenz.
+
Lehnt eine Erhöhung des Hartz-IV-Regelsatzes ab: BA-Chef Detlef Scheele.

Deutliche Worte

Hartz IV: BA-Chef Scheele lehnt Erhöhung des Regelsatzes ab

Die Gewerkschaften fordern schon lange eine Erhöhung des Hartz-IV-Regelsatzes. Auf 600 Euro. Doch BA-Chef Detlef Scheele erteilte ihnen nun eine deutliche Abfuhr.

Hamburg – Mit großem Unverständnis hat der Chef der Bundesagentur für Arbeit (BA), Detlef Scheele, auf die anhaltende Forderung nach einer Erhöhung des Hartz-IV-Regelsatzes auf 600 Euro reagiert. „Ich bezweifele, dass jemand mit 600 Euro deutlich zufriedener wäre“, sagte Hamburgs ehemaliger Sozialsenator der Wochenzeitschrift „Die Zeit“. Statt auf höhere Leistungen zu hoffen, müssten sich die „Leute selber berappeln und möglichst gut bezahlte Arbeit finden“.

Der Hartz-IV-Regelsatz für Alleinstehende beträgt aktuell bei 446 Euro. Paare erhalten pro Partner 401 Euro. Seit Monaten schon fordert ein breites Bündnis aus Gewerkschaften und Sozialverbänden eine Erhöhung auf 600 Euro. Sie machen dabei auch auf die Corona-Krise aufmerksam, die immer mehr Leute in finanzielle Schwierigkeiten stoßen würde*.

Inwieweit Hartz-IV-Empfänger aber trotz der Abfuhr vom BA-Chef auf höhere Zuschüsse hoffen können*, darüber berichtet das Hamburger Nachrichtenportal 24hamburg.de. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare