Spanien

Gegen Stillstand

Obwohl einige Politiker behaupten, die Klimakrise und die Notwendigkeit, dringend zu handeln, verstanden zu haben, zeigt sich das nicht in ihrem Handeln.

Seit dem Beginn der Fridays-for-Future-Demonstrationen haben wir in Spanien keine wirkliche Regierung mehr. Das Fehlen einer parlamentarischen Mehrheit seit den Wahlen im April und die unflexiblen Positionen der meisten politischen Parteien dies unmöglich gemacht. Auch der jüngste Versuch, eine neue Regierung zu bilden, war nicht erfolgreich. Im November werden wir deshalb erneut wählen. 

Obwohl einige Politiker behaupten, die Klimakrise und die Notwendigkeit, dringend zu handeln, verstanden zu haben, zeigt sich das nicht in ihrem Handeln. Es werden Gesetzgebungsblockaden aufrechterhalten, die die notwendigen Maßnahmen zur Bewältigung der Umwelt- und Klimakrise unmöglich machen, da sie nicht vor den Kongress gebracht werden können. In diesem Kampf ist Zeit unsere begrenzteste Ressource – und politische Untätigkeit unser Hauptfeind.

Von Alejandro, Fridays for Future Spanien

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion