Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ein Mann vor seinem Haus in Gazastadt (Symbolfoto).
+
Ein Mann vor seinem Haus in Gazastadt (Symbolfoto).

Gaza

Führender Hamas-Vertreter getötet

Unbekannte haben Masen Fakha im Gazastreifen erschossen. Der Anführer der islamistischen Hamas-Bewegung saß bis zu einem Gefangenenaustausch mit Israel 2011 im Gefängnis.

Im Gazastreifen ist am Freitag ein führender Vertreter der islamistischen Hamas-Bewegung erschossen worden. Der Überfall auf Masen Fakha ereignete sich nach Angaben der Innenbehörde des Gazastreifens im Stadtviertel Tell al-Hawa in Gaza-Stadt. Er wurde von Schützen verübt, die zunächst nicht identifiziert werden konnten.

Fakha wurde 2011 von Israel freigelassen. Damals tauschte Israel rund tausend palästinensische Gefangene gegen den Soldaten Gilad Schalit aus, der von der Hamas fünf Jahre lang festgehalten worden war. Fakha war eine Führungsfigur der Hamas im Westjordanland. Nach dem Gefangenenaustausch wurde er in den Gazastreifen gebracht. (afp)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare