Fall Khashoggi

Frankreich verhängt Sanktionen gegen 18 Saudis

Im Fall des getöteten Journalisten Jamal Khashoggi verhängt Frankreich Sanktionen gegen 18 Verdächtige aus Saudi-Arabien.

Nach Deutschland verhängt auch Frankreich gegen 18 Verdächtige aus Saudi-Arabien Sanktionen im Fall des getöteten Journalisten Jamal Khashoggi. Ihnen werde die Einreise nach Frankreich und damit „in den gesamten Schengen-Raum“ untersagt, teilte das Außenministerium in Paris am Donnerstag mit. Die Bundesregierung hatte bereits am Montag Einreiseverbote gegen 18 mutmaßliche Verantwortliche ausgesprochen.

Frankreichs Außenminister Jean-Yves Le Drian hatte nach der deutschen Entscheidung eine enge Abstimmung mit Berlin angekündigt. Sein Ministerium erklärte nun, die Strafmaßnahmen könnten je nach Fortschritt der Ermittlungen in dem Fall „überprüft oder ausgeweitet“ werden. (afp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion