+
Polizeibeamte mussten in Frankenberg zwei Hakenkreuzfahnen abnehmen (Symbolbild). 

Frankenberg

Hakenkreuz-Fahnen in Sachsen aufgehängt

Gut sichtbar an einer Autobahnbrücke und einem Mast wurden in Sachsen Hakenkreuzfahnen gehisst. Der Staatsschutz ermittelt. 

Unbekannte haben in Frankenberg (Mittelsachsen) zwei Hakenkreuzfahnen aufgehängt. Die verbotenen Symbole wurden am Freitagmorgen gut sichtbar an einer Autobahnbrücke und einem Mast gefunden, wie die Polizei mitteilte. Die Beamten nahmen die Fahnen ab. Die Polizei ermittelt wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Erst am Donnerstag hatten Unbekannte vor einem Haus im westfälischen Billerbeck ein mehrere Meter großes Hakenkreuz auf die Straße gemalt. Bei dem Haus handelt es sich laut Polizei um die „Alte Gerberei“, die vor mehr als hundert Jahren von einer jüdischen Familie errichtet wurde. Während des Holocausts waren viele Mitglieder der Familie deportiert und ermordet worden. Nach Angaben eines Polizeisprechers wurde das vier mal fünf Meter große Hakenkreuz entfernt. Der Staatsschutz ermittelt. (dpa) 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion