Fox News

Schwere Vorwürfe gegen Fox News: Sexuelle Übergriffe durch bekannte Moderatoren

  • Delia Friess
    vonDelia Friess
    schließen

Zwei Frauen reichen Klage gegen Moderatoren von Fox News an einem Bezirksgericht in New York ein. Es ist nicht das erste Mal, dass derartige Vorwürfe gegen die Männer von Donald Trumps Lieblingssender erhoben werden.

  • Klage gegen Fox News-Moderatoren: Der Lieblingssender von Donald Trump* gerät erneut wegen Missbrauchsvorwürfen von Frauen in Negativ-Schlagzeilen.
  • Zwei Frauen werfen bekannten Moderatoren von Fox News sexuelle Übergriffe vor - von sexueller Belästigung bis Vergewaltigung.
  • Fox News dementiert die Vorwürfe gegen aktuelle Mitarbeiter des Senders. Der ehemalige Moderator Ed Henry wurde bereits im Juli entlassen.

New York - Erneut werden schwere Vorwürfe von zwei Frauen gegen Männer in mächtigen Positionen bei dem US-Sender Fox News laut. Wie aus einem Dokument hervorgeht, das ein Bundesbezirksgericht in New York am Montag (20.07.2020) veröffentlichte, wurde Klage gegen bekannte Moderatoren und Mitarbeiter des Senders erhoben.

Unter den Beschuldigten befinden sich Tucker Carlson, Sean Hannity und Howard Kurtz sowie der ehemalige Fox News Mitarbeiter Ed Henry. Die Männer stehen in Verdacht sexuelle Übergriffe ausgeübt zu haben - die Vorwürfe reichen von sexueller Belästigung bis zu Vergewaltigung.

Vorwürfe gegen ehemaligen Fox News-Moderator Ed Henry

Wie aus dem Gerichtsdokument ersichtlich wird und auch die britische Tageszeitung The Guardian berichtet, betreffen die Vorwürfe beider Frauen auch den ehemaligen Fox News-Moderator Ed Henry, der seinen Posten bereits im Juli räumen musste.

Tucker Carlson, Moderator bei Fox News und Vertrauter von Donald Trump.

Die Anschuldigungen gegen Henry werden unter anderem von einer ehemaligen Angestellten von Fox News, Jennifer Eckhardt, erhoben. Henry soll die damals 24-jährige Jennifer Eckhardt seine „Sexsklavin“ und „kleine Hure“ genannt haben, geht aus dem Dokument hervor. Er habe zudem mit negativen Konsequenzen gedroht, falls sie seinen Forderungen, mit ihm eine sexuelle Beziehung einzugehen, nicht nachkomme.

Henry soll Eckhardt in einem Hotelzimmer für Angestellte von Fox News vergewaltigt, mit Metallhandschellen gefesselt und sadistische Akte ohne ihre Zustimmung ausgeübt haben. Henry habe auch unangemessene Fotos von Eckhard gemacht. In dem Gerichtsdokument sind auch einige Whatsapp-Nachrichten von Henry an Eckhard aufgeführt, die die Frau zum Beweis vorlegte.

US-Sender Fox News: Klage gegen Moderatoren des US-Senders in New York

Wie CNN berichtet, sagte Ed Henrys Anwältin Catherine Foti, dass Henry alle Anschuldigungen zurückweise und sicher sei, dass er „rehabilitiert werden wird, wenn er in einem angemessenen Gericht angehört wird“. In einem Tweet auf Twitter äußerte sich Henry auch zu den Vorwürfen. Die #metoo-Bewegung habe eine Reihe von Ungerechtigkeiten ans Tageslicht gebracht haben, sein Fall aber gehöre nicht dazu. Auch Ms. Eckhart habe Henry unter anderem Photos geschickt, so Henry in seinem Twitter-Statement weiter.

Fox News: Weitere Frau erhebt schwere Vorwürfe gegen ehemaligen Moderator Ed Henry

Auch eine zweite Frau erhebt schwere Vorwürfe gegen den ehemaligen Fox News-Moderator: Henry habe einer freien Mitarbeiterin von Fox News, Cathy Areu, unangemessene Fotos und Videos geschickt. Henry, der gewusst habe, dass Areu eine feste Stelle bei Fox News wolle, habe ihr unter anderem ein Video mit dem Titel „fastest interview“ geschickt, in dem eine Frau ihr Geschlechtsteil zeigt, und Areu gefragt, ob sie bereit für ein Interview sei.

Wie lange wusste Fox News schon von den Vorwürfen gegen Ed Henry?

Am 1. Juli 2020 feuerte Fox News den Co-Moderator von „America‘ s Newsroom“ nachdem intern Vorwürfe der sexuellen Belästigung aufgekommen waren. US-Medien werfen dem Sender vor, bereits 2017 von MitarbeiterInnen über unangemessenes Verhalten Ed Henrys informiert worden zu sein. Trotzdem sei Henry, der unter anderem als Korrespondent im Weißen Haus tätig war, weiter in hohe Positionen des Senders aufgestiegen, berichtet David Folkenflik, von dem US-Medium NPR, auf Twitter:

Fox News: Missbrauchsskandal weitet sich aus - weitere Vorwürfe gegen bekannte Moderatoren

Cathy Areu erhebt auch Vorwürfe gegen weitere Männer, die aktuell in mächtigen Positionen bei Fox News tätig sind: Tucker Carlson, Moderator der „Tucker Carlson Show“. Sein wohl größter Fan: US-Präsident Donald Trump. Auch Carlson habe Areu in sein Hotelzimmer eingeladen. Areu habe abgelehnt und sei danach im Job benachteiligt worden, so ihr Vorwurf.

Weitere Vorwürfe erhebt sie unter anderem auch gegen Fox News Analyst Gianno Caldwell und Moderator Sean Hannity - auch ein Freund und Einflüsterer von Donald Trump. Hannity habe zum Beispiel einen 100 Dollar-Schein auf einen Tisch geworfen und ihn demjenigen angeboten, der Areu „auf ein Date einlade“. Fox News bestreitet die Vorwürfe gegen aktuelle Moderatoren und Angestellten in einem Statement.

LandUSA
Bevölkerung 328 Millionen (2019)
HauptstadtWashington D.C.
Regierungssystem Föderale Republik
Fläche9.826.675 Quadratkilometer
Bevölkerungsdichte33 Einwohner pro Quadratkilometer

Missbrauchsvorwürfe bereits 2016: CEO musste Posten räumen

Es ist nicht das erste Mal, dass Fox News mit Vorwürfen der sexuellen Belästigung seitens seiner Mitarbeiter gegen Frauen in die Schlagzeilen gerät: Bereits im Jahr 2016 musste der ehemalige CEO von Fox News, Roger Ailes, seinen Posten räumen nachdem Vorwürfe der sexuellen Übergriffe gegen Frauen in 23 Fällen öffentlich wurden und der Druck auf Fox News zu groß wurde. Der Stoff wurde mit Nicole Kidman und Charlize Theron in den Hauptrollen verfilmt und kam in Deutschland Anfang des Jahres unter dem Titel „Bombshell – Das Ende des Schweigens“ in die Kinos. Wie auch der Tagesspiegel berichtet, lag die Aires' Abfindung von Fox News deutlich höher als die Schadensersatzzahlungen an die betroffenen Frauen. Von Delia Friess

Auch gegen McDonald's werden Vorwürfe von sexueller Belästigung laut.

Rubriklistenbild: © CHIP SOMODEVILLA

Mehr zum Thema

Kommentare