7. Februar 1968

Ermittlungen gegen Schüler

Polizei findet KPD-Programme

Die Veröffentlichung des Programmentwurfs der verbotenen KPD in der Frankfurter Schülerzeitschrift "akelei" hat ein Nachspiel: Die Polizei durchsucht die elterliche Wohnung des 15-jährigen Schülers und Sprechers der unabhängigen sozialistischen Schülergemeinschaft, Benjamin Ortmeyer.

Sie beschlagnahmen 36 Exemplare des KPD-Papiers, die Staatsanwaltschaft hat bereits ein Ermittlungsverfahren gegen den Jugendlichen eingeleitet. In der Begründung dazu heißt es, der Programmentwurf sei staatsgefährdenden Inhalts, die Bundesrepublik solle in einen sozialistischen Staat nach sowjetzonalem Muster umgewandelt werden. ana

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion