+
Eric Trump, Sohn von US-Präsident Donald Trump.

Familie Trump

Im Schatten seiner Geschwister: Das ist Eric Trump

  • schließen

Eric Trump ist Großwildjäger, Familienvater und arbeitet bei der „Trump Organization“. Ein Porträt des dritten Kindes von Donald Trump.

  • Eric Trump ist der Sohn von Donald Trump und Ivana Trump
  • Eric Trump ist Vizepräsident der „Trump Organization“, wozu Hotelketten, Golfressorts und Merchandising gehören
  • Eric Trump ist mit Lara Trump verheiratet, die beiden haben zwei Kinder

Eric Trump ist das dritte Kind von Donald Trump und Ivana Trump, der ersten Ehefrau des heutigen US-Präsidenten. Eric ist amtierender Vizepräsident der „Trump Organization“, einem Konglomerat von unterschiedlichsten Firmen, zu denen beispielsweise Hotelketten, Golfressorts, Merchandising-Produkte und, ja, sogar die „Trump-Universitäten“ gehören.

Geboren wurde Eric Trump am 6. Januar 1984 in New York. Er studierte Management und Finanzen an der Georgetown Universität, an der heute auch seine Halbschwester Tiffany Trump studiert.

Eric Trump: Verheiratet seit 2014 - zwei Kinder mit Lara Trump

Seit 2014 ist Eric Trump mit Lara Trump verheiratet, einer Fernsehmoderatorin, die seit der gemeinsamen Hochzeit verschiedene Positionen im Trump-Imperium innehatte. Zurzeit arbeitet Trumps Schwiegertochter bei „Real News Update“, einem von Trump produzierten Webcast, der Werbung macht für Donald und seine Gefolgschaft. Geheiratet haben die beiden ganz Trump-gemäß in Mar-a-Lago, dem Lieblings-Golfressort Donalds. Das Paar hat zwei Kinder, einen Sohn, der am 12. September 2017 zur Welt kam, und eine Tochter, die am 19. August 2019 geboren wurde.

Eric Trump im Wahlkampf: Regelmäßige Auftritte für Vater Donald

Eric Trump trat während des Wahlkampfs seines Vaters regelmäßig auf Veranstaltungen auf, konnte aber nie wirklich aus dem Schatten seiner beiden älteren Geschwister, Donald Trump Jr. und Ivanka Trump, treten. Doch für die eine oder andere Kontroverse reichte es dann doch. Zum Beispiel, als Eric seine Kritik an Bob Woodward mit antisemitischen Klischees untermalte. Oder, als er die Tatsache, dass Twitter ihm vorschlug, Hillary Clinton und Barack Obama zu folgen, recht unsinnig kommentierte.

Für Eric, der die Namen der beiden demokratischen Politiker fast täglich erwähnt, war diese simple Funktionsweise eines ansonsten hochkomplexen Algorithmus ein Beweis für die Verschwörungstheorie namens „Deep State“. Erics Unwissen brachte ihm in den sozialen Medien mehr als nur Gespött ein.

Eric Trump: Viel Kritik für Großwildjagd mit Bruder Donald Trump Jr.

Weitere sehr kontroverse Momente erlebte Eric Trump gemeinsam mit seinem Bruder Donald Jr. Beide sind leidenschaftliche Jäger, und weil sich ein Trump nicht mit Kleinkram zufriedengibt, wird natürlich Jagd auf Großwild gemacht: Leoparden und Nashörner stehen genauso auf der Abschussliste der Trumps wie Elefanten – fast so, als ob das Bruderpaar nach der Formel vorginge: je bedrohter, desto attraktiver. Der Shitstorm blieb nicht aus, und inspirierte Schauspieler und Maler Jim Carey zu wahren Meisterwerken.

Eric Trump und seine Stiftung: Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Veruntreuung

Doch Eric Trump ist nicht nur Großwildjäger. Er ist auch Wohltäter. Im Rahmen der von ihm gegründeten Eric Trump Foundation engagiert er sich für schwer kranke Kinder. Zu diesem Zweck spendete er mehrere Millionen Dollar an seine eigene Stiftung. Im Jahr 2017 allerdings berichtete das Wirtschaftsmagazin „Forbes“, ein Teil dieses Geldes sei nicht für kranke Kinder, sondern vielmehr für die Finanzierung von Golfplätzen verwendet worden. Die Staatsanwaltschaft in New York nahm laut eines Berichts des US-Magazins „Politico“ in diesem Fall Ermittlungen auf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion