+
20-Dollar-Schein vor dem Weißen Haus.

US-Haushaltsdefizit

Eine Billion Dollar Schulden

Mitten im Vorwahlkampf der Republikaner wird die Prognose des US-Haushaltsdefizits für 2012 auf über eine Billion Dollar angehoben. Die Steuer- und Haushaltspolitik gilt als wichtiges Thema der kommenden US-Präsidentenwahl.

Die USA steuern im vierten Jahr in Folge auf ein Haushaltsdefizit von mehr als einer Billion Dollar zu. Der überparteiliche Rechnungshof des Kongresses (CBO) hob die Prognose für 2012 am Dienstag von 973 Milliarden auf 1,079 Billionen Dollar.

Die Steuer- und Haushaltspolitik gilt als eines der wichtigsten Themen vor der Präsidentenwahl im November. Die Republikaner wollen vor allem über eine Verschlankung des Staates und Ausgabenkürzungen das Defizit reduzieren. Präsident Obama, der sich um eine zweite Amtszeit bewirbt, will dagegen Steuerschlupflöcher schließen und die Abgaben für Besserverdienende erhöhen. (rtr)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion