Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

In seinem Blog „From the Desk of Donald J. Trump“ suchte der Ex-Präsident einen Ersatz zu Twitter, nachdem sein Account dort gesperrt wurde.
+
In seinem Blog „From the Desk of Donald J. Trump“ suchte der Ex-Präsident einen Ersatz zu Twitter, nachdem sein Account dort gesperrt wurde.

USA

Donald Trump verliert nächste Internetpräsenz – Blog eingestellt

  • Sebastian Richter
    VonSebastian Richter
    schließen

Nach seiner Sperre auf Twitter konzentrierte sich Donald Trump auf einen persönlichen Blog. Der wurde jetzt eingestellt.

New York – Nach der Sperrung seiner Social-Media-Konten startete Donald Trump seinen eigenen Blog. Das Projekt „From the Desk of Donald Trump“ bildete den Ersatz für Twitter und Co., von denen er seit Januar 2021 gesperrt ist. Die Website fungierte mehr oder weniger als das private Twitter des ehemaligen US-Präsidenten. Doch jetzt ist damit wieder Schluss, Trump hat die Seite eingestellt.

Nur knapp einen Monat hielt seine neue Präsenz im Internet. Anfang Mai gestartet, ist der Blog-Bereich auf Trumps Website jetzt nicht mehr erreichbar. Trumps Mitarbeiter Jason Miller bestätigte das Ende des Projekts am Mittwoch – ironischerweise auf Twitter. Gleichzeitig deutete er an, Trump wolle bald an anderer Stelle wieder in den sozialen Medien aktiv werden. Wie genau sich seine nächste Internetpräsenz zeigen wird, sagte Miller nicht.

Blog von Donald Trump beendet – Gründe sind unklar

Die Gründe für das plötzliche Ende des Blogs bleiben also unklar. Möglicherweise hat Trump seine große Reichweite vermisst, die er einst bei Twitter genießen konnte. Nach einigen Tagen zeigte eine Auswertung der Website BuzzSumo, dass sein Blog gerade einmal 212.000 Interaktionen hervorbrachte. So oft wurden alle seine Einträge in den ersten Tagen geliked oder geteilt. Zuvor brachte ein einziger Tweet Trumps eine ähnliche Zahl an Interaktionen hervor. Nach eigener Aussage war Trump dennoch froh über die Sperre von Twitter. Ein Twitter ohne Donald Trump nannte er selbst „sehr langweilig“.

Die Sperre auf Twitter erfolgte nach den Ereignissen des 6. Januar und dem „Sturm aufs Kapitol“. Trump bekundete Sympathie für die Angreifer, zudem verbreitete er weiter regelmäßig seine altbekannte Lüge der gestohlenen Präsidentschaftswahl 2020. Davon ist er bis heute nicht abgerückt. Sein Twitter-Account war mit weit mehr als 80 Millionen Followern der mit Abstand wichtigste Kommunikationskanal des Ex-Präsidenten.

Trump beendet Blog – Kommt bald seine eigene Social Media-Plattform?

Schon seit Monaten gibt es Gerüchte, Donald Trump plane eine eigene Social-Media-Plattform. Das hatte bereits einer seiner bekanntesten Unterstützer getan. Der „MyPillowGuy“ Mike Lindell wollte mit „Frank“ Twitter den Rang ablaufen. Bisher ist das nicht passiert. Vielleicht hat Trump aber mehr Erfolg – sollte er jemals seine Pläne Wirklichkeit werden lassen und sich sein eigenes Twitter basteln. (Sebastian Richter)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare