+
Donald Trump, hier in der Rolle des Comic-Massenmörders Thanos.

US-Präsident als Marvel-Bösewicht

Donald Trump schnippst als Comic-Schurke Thanos die Demokraten weg

  • schließen

Wahlkampf mit allen Mitteln: Ein Video zeigt Donald Trump als Thanos, den Hollywood-Bösewicht mit Hang zum Genozid.

  • US-Wahlkampf auf Hochtouren: Team Trump veröffentlicht Video
  • Donald Trump als Thanos, der Superschurke
  • Video von „Trump War Room“ getwittert

Team Trump hat einen neuen Werbeclip veröffentlicht, in dem US-Präsident Donald Trump als Thanos, der Titan inszeniert wird. Das 20-sekündige Video wurde vom Twitter-Kanal „Trump War Room“ verbreitet, der von Donald Trumps Wahlkampfteam betrieben wird.

Thanos ist der Superschurke in der Blockbuster-Filmreihe „Avengers“, einer Comicadaption des US-Verlags Marvel. Die „Avengers“ („Rächer“) sind ein Team von Superhelden, das unter der Führung von Captain America und Iron Man versuchen, Thanos von seinem teuflischen Plan abzuhalten, der beinhaltet, die Hälfte allen Lebens im Universum auszulöschen.

Donald Trump spielt Thanos und vernichtet führende Demokraten

In dem Video personifiziert Donald Trump, der nun auch von einer dritten Amtszeit träumt, nun diesen Nihilisten mit Hang zum Genozid. Wie schon in vergangenen Videos und Fotomontagen wurde auch in diesem Clip Trumps Kopf auf den Körper von Thanos montiert. Die Szene zeigt Thanos-Trump, wie er mit den Fingern schnipst und so mithilfe der übermächtigen Infinity-Steine die Hälfte allen Lebens im Universum auslöscht. In der nächsten Einstellung sieht man die demokratischen Führungskräfte, die den Impeachment-Prozess gegen Donald Trump vorantreiben:

  • Nancy Pelosi, Sprecherin des US-Repräsentantenhauses
  • Jerry Nadler, Vorsitzender des Justizausschusses
  • Adam Schiff, Vorsitzender des Geheimdienstausschusses

Alle drei werden in dem Video von Thanos-Trump in kosmischen Staub aufgelöst.

Donald Trump als Thanos: Beliebte Technik des Team Trumps

Die Technik, Trumps Konterfei per Fotomontage in beliebte Filme zu integrieren, erfreut sich aktuell sowohl bei Trumps Wahlkampfteam als auch bei Trump-Fans großer Beliebtheit. Fans veröffentlichten vor kurzem ein Video, in dem Trump in einem manipulierten Video auftritt, das auf den Hollywood-Film „Kingsman“ aufbaut und in dem Trump in einer Kirche ein Blutbad anrichtet. Trump selbst twitterte vor kurzem ein Bild, auf dem Trumps Kopf auf dem Körper von Sylvester Stallone in der Rolle des Boxers „Rocky“ saß.

Der Vergleich, den Donald Trumps Team zwischen dem US-Präsidenten und einem Superschurken mit lila Haut und Hang zum Massenmord in dem Video zieht, wird in der Twitter-Gemeinde kontrovers diskutiert. Thanos, überzeugter Nihilist, sieht sich zwar als Retter des Lebens, weil er das Universum mit seinem Genozid vor Überbevölkerung schützen möchte.

Donald Trump als Thanos: Hat er „Avengers“ nicht gesehen?

In der Marvel-Filmreihe wird er aber - wie auch in der Comic-Vorlage - eindeutig als irrer Bösewicht dargestellt, der letztlich von fast dem gesamten Helden-Ensemble des Marvel-Universums aufgehalten wird - angeführt von Captain America und nur aufgrund der Opferbereitschaft von Tony Stark. Entsprechend fallen die Kritiken auf den Werbeclip des Teams von Donald Trump aus.

Dazu kommt, dass der Werbeclip Donald Trump als unbesiegbaren und unvermeidbaren Kandidaten für die Präsidentschaftswahl 2020 darstellen soll. Thanos aber wird in „Avengers: Endgame“ letztlich besiegt und vernichtet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare