Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

USA

Donald Trump bekommt skurrile Auszeichnung von Republikanern

  • Sonja Thomaser
    VonSonja Thomaser
    schließen

Um die Wogen zwischen Donald Trump und den Republikanern zu glätten, erfindet die Partei einfach den „Champion of Freedom Award“.

Palm Beach - Donald Trump wurde am Wochenende eine ganz besondere „Ehre“ zu Teil: Ihm wurde der sogenannte „Champion of Freedom Award“ des „National Republican Senatorial Committee“ (NRSC), des Senatskampagnenausschusses der Republikaner verliehen. Trump erhielt die Auszeichnung von Senator Rick Scott aus Florida, der den Vorsitz im Senatskampagnenausschuss der Republikaner innehat. Stolz teilte Scott ein Foto der beiden auf Twitter.

Im Tweet schrieb Rick Scott: „Dieses Wochenende bin ich stolz darauf, Präsident Donald Trump mit den neu eingeführten NRSC Champion for Freedom Award zu würdigen. Präsident Trump kämpfte für amerikanische Arbeiter, sicherte die Grenze und schützte unsere verfassungsmäßigen Rechte.“

Auszeichnung für Donald Trump trotz Beschimpfung von Mitch McConnell

Spot und Häme ließen nicht lange auf sich warten. Denn es wird vermutet, das NRSC habe sich diese neue Auszeichnung einfach ausgedacht, um die Wogen zwischen dem ehemaligen US-Präsidenten und den Republikanern wieder zu glätten. So richtig wollte dieser „Coup“ aber nicht aufgehen: Das Foto wurde am selben Tag aufgenommen, an dem Donald Trump Mitch McConnell, Fraktionschef der Republikaner, als „dummen Hurensohn“ bezeichnet hatte. Aber davon wollte sich das NRSC nicht die Show versauen lassen und bewarb die Veranstaltung dennoch, indem es am Montag Scotts Foto retweetete.

Donald Trump präsentiert seinen „Champion of Freedom Award“.

Das alles scheint Donald Trump aber sowieso nicht zu stören: Er hält auf dem Foto zufrieden lächelnd seine Auszeichnung in den Händen - eine billig aussehende Metallschüssel. Der Journalist Tim Miller kommentierte auf Twitter: „Das NRSC hat eine Messingschale gekauft und sie Donald Trump an diesem Wochenende überreicht, als wäre er der Gewinner eines Amateur-Golfturniers.“

Die Vorwürfe, die NRSC habe die Auszeichnung als Trick erfunden, um ein Foto zwischen Trump und Scott zu inszenieren, und so zu tun, als wäre zwischen Trump und der Republikanischen Partei alles wieder in Butter, machten auf Twitter schnell die Runde. So schrieb ein Nutzer: „Ich weiß, dass Trump einen großen Arsch hat, aber es gibt nicht genug Platz für all diese Republikaner, um ihn gleichzeitig zu küssen.“

Donald Trump mit vielen Republikanern zerstritten

Scott, ein langjähriger Verbündeter von Trump, wurde erst Ende letzten Jahres zum NRSC-Vorsitzenden ernannt und versucht nun, die Situation zwischen dem ehemaligen Präsidenten und den republikanischen Führern, die Trump in den letzten Monaten immer wieder ausfallend angegangen ist, zu befrieden. (Sonja Thomaser)

Rubriklistenbild: © Twitter/ @ScottforFlorida

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare