Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Donald Trump North Carolina GOP Convention
+
Donald Trump nach seiner Rede in Greenville: Trug er seine Hose zuvor falsch herum?

Ehemaliger US-Präsident

Trug Donald Trump seine Hose falsch herum? Ehemaliger Präsident wird zum Gespött

  • VonMirko Schmid
    schließen

Die Rede von Donald Trump befeuerte die Debatte über eine erneute Kandidatur – bis Twitter seine Hose erblickte.

Greenville, North Carolina - Donald Trump steht wieder im Rampenlicht. Nach seinem Auftritt im Rahmen eines Parteikongresses der Republikaner in Greenville im Bundesstaat North Carolina waren seine Fans zunächst elektrisiert. Grund dafür war ein einziger Satz, wonach sich Trump auf das Jahr 2024 „sehr freue“. Schnell wurde daraus ein Wink gemacht, dass sich der 74-Jährige bereits als Präsidentschaftskandidat in Stellung bringe.

Doch mitten in die Euphorie seiner Anhängerschaft fiel der Spott der Twitter-Gemeinde. Im Kurznachrichtendienst verbreiteten sich Bewegtbilder, aus denen sich vermuten lässt, dass Donald Trump seine blaue Anzughose zumindest während seiner Rede in Greenville falsch herum getragen haben könnte. Ein Reißverschluss ist auf den Bildern nicht zu sehen, dafür wölbt sich die Hose oberhalb seines Schritts. Später veröffentlichte die Nachrichtenagentur Reuters ein weiteres Foto - auf diesem trägt Trump seine Hose richtig herum.

Hose falsch herum: Twitter lacht über Donald Trump

Doch das virtuelle Gelächter auf Twitter war Donald Trump zu diesem Zeitpunkt schon sicher. New York Daily News-Kolumnist Brandon Friedman schreibt: „Es ist auch anderen aufgefallen, aber man kann es nicht oft genug teilen. Donald Trump hat heute seine große Rede mit verkehrt herum angezogener Hose gehalten. Schauen Sie genau hin und sagen Sie mir, dass ich falsch liege.“

Jon Cooper, ein Demokrat, der bereits für Barack Obama und Joe Biden gearbeitet hat, fragt: „Hat Trump nicht einen einzigen Mitarbeiter, der den Mut hat, ihm zu sagen, dass er letzte Nacht seine Hose verkehrt herum angezogen hat?“ Die Twitternutzerin Toni Ray hingegen vermutet: „Ich glaube nicht, dass seine Hose falsch herum angezogen war, das sieht eher aus wie diese Hosen, die Menschen mit geistiger Behinderung beim Anziehen helfen.“

Unsere Themenseite

Alle Informationen rund um den 45. Präsidenten der USA finden Sie in den Trump-News.

Autor Michael Clear: Donald Trump gehört ins „betreute Wohnen“

Autor Michael Clear sieht das ähnlich: „Der Typ, der vor sechs Monaten Präsident war, ist jetzt krank, unglücklich und leidet so stark unter Demenz, dass er sich nicht mehr anziehen kann. Schlimmer noch, niemand kümmert sich genug um ihn, um seine Hose zu richten.“ Clear ergänzt: „Ich werde meiner Patientenverfügung hinzufügen: Wenn ich anfange, meine Hose verkehrt herum anzuziehen, bringt mich ins betreute Wohnen.“ In eine ähnliche Richtung gehen diverse Tweets, die eine Windel unter der Hose vermuten.

Shawn Patterson, ein Oscar-, Emmy- und Grammy-nominierter Komponist und Gitarrist, nimmt auch auf Trumps Rede Bezug und twittert: „Das ist einer der unpassendsten, und eindeutig schlampigsten Anzüge, die ich je bei einem Erwachsenen gesehen habe. Und der behauptet, ein ‚Milliardär‘ zu sein!? Es ist schockierend. Und das, ohne auf seine offensichtlichen Probleme beim Sprechen einzugehen.“ (Mirko Schmid)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare