1. Startseite
  2. Politik

Donald Trump: Fliegt sein Kandidat doch noch aus dem Rennen?

Erstellt:

Von: Marvin Ziegele

Kommentare

Donald Trump während einer „Save America“-Rally im Jahr 2022. (Archivfoto)
Donald Trump während einer „Save America“-Rally im Jahr 2022. (Archivfoto) © Imago Images

Der ehemalige US-Präsident zürnt. In Pennsylvania zeichnet sich eine Niederlage für seinen favorisierten Kandidaten ab – und Trump beschuldigt die Briefwahlen. 

Harrisburg – Die Vorwahlen in Pennsylvania zu den „Midterms“ in den USA sind abgeschlossen. Allerdings werden noch immer Briefwahlstimmen ausgezählt, wobei inzwischen rund 95 Prozent der eingegangenen Briefwahlstimmen ausgezählt wurden, berichtet die New York Times. Das Ergebnis ist unerfreulich für den Ex-Präsidenten Donald Trump.

Donald Trumps Problem: Die Briefwahlstimmen begünstigen nicht den von ihm unterstützten Kandidaten Dr. Mehmet Oz, sondern dessen Rivalen David McCormick. Oz schien immer noch einen knappen Vorsprung zu haben und lag am Sonntagmorgen mit etwas mehr als 1000 Stimmen vor dem ehemaligen Hedgefondsmanager McCormick.

Donald Trump ärgert sich über Auszählung von Briefwahl-Stimmen

McCormick gewann jedoch mehr Briefwahlstimmen, sodass das Ergebnis der Vorwahlen in diesem Bundesstaat fast eine Woche nach Beginn der Auszählung noch nicht feststeht. Insgesamt erhielt McCormick 45.388 Briefwahlstimmen, Oz dagegen nur 32.680, wie aus den neuesten Daten des Pennsylvania Department of State hervorgeht. Das berichtet das Nachrichtenportal Newsweek.

In der Zwischenzeit ärgerte sich Donald Trump über die Auszählung der Stimmen und fragte, warum diese so lange dauere, und verglich sie in einem Beitrag auf seiner Social-Media-Plattform Truth Social am Samstagabend mit einem „Dritte-Welt-Land“.

Donald Trump: „Was ist los mit Pennsylvania?“

„Also, was ist los mit Pennsylvania?“, schrieb er. „Fünf Tage jetzt, und überwacht von dem inkompetenten demokratischen Gouverneurskandidaten Josh Shapiro. Die gesamte Nation wurde am Abend der Präsidentschaftswahl an einem Tag erledigt. Papierwahlen, keine Unstimmigkeiten. Sind wir ein Dritte-Welt-Land? Werden wir zu Venezuela (JA!).“

NameDonald John Trump
Geboren14. Juni 1946
Größe1,90 Meter
Vermögen3 Milliarden US-Dollar (Forbes, 2022)
BerufungEhemaliger Präsident der Vereinigten Staaten, Unternehmer
Amtszeit20. Januar 2017- 20. Januar 2021

Das vorläufige Ergebnis in Pennsylvania zeigt, dass es mit Donald Trumps politischem Comeback nicht so läuft, wie geplant. Laut Informationen der ARD will Donald Trump bei den Republikanern Geschichte schreiben und sich mit der größten Siegesserie aller Zeiten bei den Vorwahlen zu den Midterms rühmen.

Zwischenwahlen in den USA: Donald Trump hofft auf politisches Comeback

Das Wahlsystem in den USA sieht vor, dass zwei Jahre nach einer Präsidentschaftswahl der Kongress am Dienstag nach dem ersten Montag im November neu gewählt wird. Bei den sogenannten „midterm elections“, auf Deutsch Zwischenwahlen, Halbzeitwahlen oder Kongresswahlen genannt, werden alle 435 Abgeordnete des Repräsentantenhauses und ein Drittel der 100 Senatorinnen und Senatoren neu gewählt. Das Präsidentenamt ist von der Zwischenwahl ausgenommen, denn der US-Präsident wird in einem Turnus von vier Jahren gewählt – wobei er oder sie maximal zwei Amtszeiten absolvieren darf. (marv)

Auch interessant

Kommentare