Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Matt Gaetz in Kalifornien: eine Tour mit Tücken.
+
Matt Gaetz in Kalifornien: eine Tour mit Tücken.

USA

„Alle denken, Du bist pädophil“ - Trump-Freund Gaetz in die Falle gelockt

  • Daniel Dillmann
    VonDaniel Dillmann
    schließen

Matt Gaetz und Marjorie Taylor Greene sind das Rechtsaußen-Duo der Republikaner im Kongress. In Kalifornien fallen sie auf einen simplen Trick herein.

Kalifornien - Ein Pressetermin, der gehörig daneben ging - den erlebten Marjorie Taylor Greene und Matt Gaetz am Strand im US-Bundesstaat Kalifornien. Beide sind hauptberuflich Kongressabgeordnete in Washington DC. Greene vertritt dort den Bundesstaat Georgia, Gaetz sitzt für Florida im Kapitol.

Die Reise der beiden engen Verbündeten von Donald Trump nach Kalifornien stand von Anfang unter keinem guten Stern. In Riverside, einer Stadt im Landesinneren, fanden die beiden nicht einmal einen Veranstaltungsort, indem Greene die Corona-Maßnahmen mal wieder mit dem Holocaust hätte vergleichen können oder Gaetz sein Idol Trump als neuen Sprecher des Repräsentantenhauses hätte vorschlagen können. Drei Etablissements sagten den beiden laut dem Forbes-Magazin ab.

Trumps Freund Matt Gaetz leger gekleidet am Strand

Ebenfalls Teil der PR-Reise in den „Golden State“ war ein Besuch am Strand. Dort sollten offenbar Aufnahmen entstehen, die Matt Gaetz und Marjorie Taylor Greene von ihrer lockeren Seite zeigen. Gaetz trägt, was in konservativen Kreisen wohl als lockeres Outift durchgeht: Polo-Hemd mit Knopfleiste, kurze Hose, keine Schuhe.

Auf einem Video, das auf Twitter die Runde macht, steht ein Mann zwischen den Beiden, der von Kopf bis Fuß im Sternenbanner-Look gekleidet ist. Hut, Hemd, Hose, sogar die Schuhe orientieren sich stark an der US-amerikanischen Flagge. Der Mann wirkt sehr aufgedreht, Gaetz und Greene lächeln um die Wette und präsentieren ihre Daumen.

Trump-Freunde: Matt Gaetz und Marjorie Taylor Greene am Strand in die Falle gelockt

„Ich bin so aufgeregt“, beginnt der Mann und wendet sich an Marjorie Taylor Greene: „Die Leute denken alle, sie wären verrückt. Aber ich glaube nicht, dass sie verrückt sind!“ Anschließend spricht er Matt Gaetz an: „Alle denken, Sie sind pädophil. Ich glaube nicht, dass Sie pädophil sind. Ich glaube wirklich nicht, dass er pädophil ist. Die Vorwürfe sind alle falsch.“ Das Lächeln verschwindet urplötzlich aus dem Gesicht von Gaetz. Der Kongressabgeordnete wendet sich zu seinem Sicherheitspersonal, ein Leibwächter führt den Mann aus dem Bild.

Gegen Matt Gaetz laufen in Washington DC strafrechtliche Ermittlungen wegen des Verdachts der Verführung Minderjähriger, des Sex-Handels und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Gaetz soll eine Beziehung mit einem 17-jährigen Mädchen geführt haben, er soll gemeinsam mit Freunden Prostituierte für Sex bezahlt haben (was in den USA illegal ist). Dabei sollen dann auch noch Drogen wie Ecstasy und Kokain im Spiel gewesen seien (auch beides illegal in den USA). Gaetz streitet alle Vorwürfe ab und sieht sie als Fortsetzung der Hexenjagd, die ja auch Donald Trump heimsucht. (Daniel Dillmann)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare