Politische Ambitionen

Lara Trump: Donald Trumps Schwiegertochter will in den Senat

  • Lukas Rogalla
    vonLukas Rogalla
    schließen

Donald Trump wird aus dem Weißen Haus verschwinden. Währenddessen liebäugelt seine Schwiegertochter Lara Trump mit einer politischen Karriere.

  • Nach der US-Wahl erwägt das nächste Mitglied der Familie Trump eine politische Laufbahn.
  • Vertraute von Lara Trump, Schwiegertochter von US-Präsident Donald Trump, berichten von einer möglichen Kandidatur für den Senat.
  • Die Trump-Beraterin aus North Carolina könnte sich in zwei Jahren zur Wahl stellen.

Raleigh - Auch nach der US-Wahl 2020 könnte die Familie Trump den USA politisch erhalten bleiben. Während Donald Trump alle rechtlichen Möglichkeiten ausschöpft, um noch an der Macht bleiben zu können, rückt seine Schwiegertochter ins Licht der Öffentlichkeit. Allem Anschein nach, plant Lara Trump für den Senat zu kandidieren.

Lara Trump, die Schwiegertochter des US-Präsidenten, soll vorhaben, in North Carolina für den Senat zu kandidieren.

Will Lara Trump in den Senat? Schwiegertochter von Donald Trump liebäugelt mit Kandidatur

Berichten der „New York Times“ zufolge soll Lara Trump enge Vertraute in ihre politischen Pläne eingeweiht haben. Demnach plane sie, in das umkämpftes Rennen in North Carolina einzusteigen. Zur Wahl steht der Sitz des republikanischen Senators Richard Burr, der am Ende seiner Amtszeit im Jahr 2022 nicht wieder kandidieren will.

Die in North Carolina geborene Lara Trump ist die Ehefrau von Eric, Donald Trumps zweitgeborenem Sohn. Als ehemalige Fitnesstrainerin und Fernsehproduzentin war sie als Beraterin für Trumps diesjährige Kampagne tätig. Mercedes Schlapp, eine weitere Beraterin des Wahlkampfteams, ist für ihre Kollegin voll des Lobes: „Sie ist sehr charismatisch, sie versteht Einzelhandels-Politik gut und hat einen natürlichen Instinkt für Politik“, zitiert sie die „New York Times“.

In North Carolina sei Lara Trump ein bekannter Name. Sie habe in der Kampagne an wichtigen Entscheidungen teilgehabt. Trumps ehemalige Beraterin Kellyanne Conway spricht von einer „eindrucksvollen“ Kandidatin. Gegenüber der „New York Times“ wollte sich Lara Trump zu ihren angeblichen Plänen nicht äußern. Im Zuge der US-Wahl hatte auch sie haltlose Gerüchte über einen vermeintlichen Wahlbetrug verbreitet.

Lara Trump erwägt Kandidatur für den Senat: Schwiegertochter von Donald Trump könnte in North Carolina kandideren

Lara Trump ist nicht das einzige Mitglied der Familie, das mit politischen Ämtern in Verbindung gebracht wird. Im Oktober hatte bereits Donald Trump Junior seine Kandidatur als nächster US-Präsident angedeutet.

In diesem Jahr gewannen Donald Trump und der republikanische Senator Thom Tillis in North Carolina zwar, jedoch nur mit einem knappen Vorsprung. Der Staat an der Ostküste gilt daher als wichtiger „Swing State“. Neben Lara Trump gelten der derzeitige Stabschef im Weißen Haus Mark Meadows, Dan Forest, Roy Cooper, Mark Walker und Pat McCrory als republikanische Anwärter für den Senat.

Rubriklistenbild: © MANDEL NGAN/AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare