Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Will wieder zurück auf die große Bühne: Ex US-Präsident Trump
+
Will wieder zurück auf die große Bühne: Ex US-Präsident Trump

Ehemaliger US-Präsident

Donald Trump prophezeit: „Die Leute werden sehr, sehr glücklich sein“

  • Stefan Krieger
    VonStefan Krieger
    schließen

Wird sich Donald Trump 2024 erneut zur Wahl für das Präsidentschaftsamt der USA stellen? In einem Interview kündigt er Neuigkeiten an.

Washington DC. - Um Donald Trump ist es in letzter Zeit etwas ruhiger geworden. Seit Monaten muss er ohne die großen Online-Plattformen wie Facebook, YouTube und Twitter auskommen. Was nicht bedeutet, dass der umtriebige ehemalige Präsident der Vereinigten Staaten nichts zu sagen hätte. Jetzt gab der 74-Jährige der US-Talkerin Candace Owens ein Interview. Owens befragte Trump nach dessen Plänen für das Jahr 2024, wenn in den USA wieder Wahlen anstehen. Trumps Erwiderung war... typisch Donald Trump.

„Die Antwort ist, dass ich absolut enthusiastisch bin. Ich freue mich darauf, zur rechten Zeit eine Ankündigung zu machen“, sagte Trump in einem Teil des Interviews, das bei Owens Talkshow auf Daily Wire ausgestrahlt wird. „Sehen sie, es ist noch sehr früh. Aber ich denke, die Leute werden sehr, sehr glücklich sein, wenn ich eine bestimmte Ankündigung mache“, fügte Trump hinzu. Näheres war Trump nicht zu entlocken.

Donald Trump: „Bleiben sie gespannt“

„Sie müssen wissen, aus Gründen der Finanzierung der Kampagne darf man da nicht zu früh etwas verraten, weil das dann eine ganz andere Sache wird“, fuhr er fort. Zu Owens sagte Trump: „Sonst würde ich ihnen eine Antwort geben, mit der sie sehr zufrieden sein würden. Wir nehmen die ganze Geschichte aber sehr, sehr ernst“, so der ehemalige Präsident. „Alles was ich sage ist: Bleiben sie gespannt.“

Candace Owens machte Donald Trump dann den Vorschlag, dass sie doch mit ihm zusammen 2024 in den Wahlkampf gehen könne. Das schien den ehemaligen mächtigsten Mann der Welt zu begeistern: „Was für eine gute Wahl das wäre. Das wäre fantastisch. Sie wären fantastisch“, antwortete er mit einem Lachen. „Ich nehme sie beim Wort“, so Owens daraufhin.

Candace Owens
Geboren 29. April 1989
FernsehsendungenThe Candace Owens Show

Candace Owens ist in den USA als rechtskonservative Aktivistin und politische Kommentatorin bekannt. In der Vergangenheit hat Owens die Black-Lives-Matter-Bewegung kritisiert und vertritt die Position, die afroamerikanische Bevölkerung solle sich von der demokratischen Partei abwenden. Owens trat als Kommentatorin unter anderem beim US-Fernsehsender Fox News und in der Webshow von InfoWars, einem Onlineportal für Verschwörungstheorien, auf.

Donald Trump: Ex-Präsident kann sich nicht der Online-Dienste bedienen

Donald Trump ist nach wie vor bei vielen Wählern der Republikaner beliebt, was ihm weiterhin erheblichen Einfluss in der Partei gibt. Zugleich sanken seine Möglichkeiten, die öffentliche Meinung zu beeinflussen, mit den Sperren bei den Online-Diensten drastisch. Interviews wie das mit Candace Owens nimmt der ehemalige Präsident der Vereinigten Staaten deshalb gerne mit. (Stefan Krieger)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare