Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

US-Präsidentschaftswahl 2020

Donald Trump Jr. wirbt für Waffenhersteller und posiert mit bekanntem Sektenanhänger

  • Delia Friess
    vonDelia Friess
    schließen

Donald Trump Jr. sorgt erneut für Ärger. Der Präsidentensohn posiert mit einem bekannten Sektenanhänger und Waffenhersteller. Im Anschluss spielt er das Treffen herunter und erhebt stattdessen Vorwürfe.

  • Fotos von Donald Trump Jr. auf Instagram zeigen den Sohn von US-Präsidenten Donald Trump mit einem Waffenhersteller beim Schießen und Posieren.
  • Ein Geschäftsführer des Waffenherstellers aus Utah ist ein hohes Mitglied einer polygamen Sekte, der wiederholt Missbrauch vorgeworfen wird.
  • Nun spielt der Sohn von US-Präsidenten Donald Trump das Treffen herunter und bezichtigt einen TV-Sender der Lüge.

Washington - Donald Trump Jr. gerät mal wieder in die Schlagzeilen. Ende Juli besuchte der Sohn von US-Präsidenten Donald Trump einen Waffenhersteller in Utah. Bei dem Treffen ließ sich Trump Jr. auf Instagram beim Schießen ablichten. Donald Trump Jr. trug dabei auch eine Kappe mit dem Logo des Waffenherstellers und posierte mit dem Geschäftsführer Nicholas Young. Der ist Anhänger und hohes Mitglied einer Sekte, gegen die schwere Vorwürfe erhoben wird.

Fotos mit Waffenhersteller: Donald Trump Jr. beim Schießen

Unter die Posts auf Instagram schrieb Donald Trump Jr. noch Sätze wie „Awesome time guys. Can‘t wait to do it again soon.“ und nutzt als Emojis drei US-Flaggen.

USA: Sohn von Donald Trump posiert mit Anhänger einer Sekte

Das Treffen sorgt jetzt nicht nur wegen der Werbung für einen Waffenhersteller für Ärger: Der Gründer des Waffenherstellers Desert Tech ist ein bekannter Anhänger und hohes Mitglied der Sekte „The Order“, wie CBS News berichtet. Die Sekte um den Kingston-Klan soll bis heute großen Einfluss im US-Bundesstaat Utah haben, wie mehrere Dokumentationen zeigen.

Sohn von Donald Trump posiert mit Sektenanhänger

Gegen die Sekte kamen Vorwürfe des mutmaßlichen Missbrauchs von Frauen und Kindern auf. Zudem sind Anhänger des Kingston-Clans in einen Betrugsskandal von über eine Milliarde Dollar verwickelt. Aussteiger*innen kritisieren Trump Jr. für die Nähe zu dem Sektenanhänger. „Es ist einfach frustrierend zu sehen, wie sie mit dem Präsidentensohn rumhängen.“, sagte eine Aussteigerin über die Sekte, die auch in einer Dokumentation zu sehen ist. „Es scheint fast so, als seien sie auf eine Art und Weise geschützt, als ob das, was sie tun, ok sei.“, so die junge Frau weiter.

Donald Trump Jr. scheint das nicht zu kümmern: Er posiert und schießt mit einem Sektenanhänger

Trump Jr. hat sich zu den Fotos und den Vorwürfen geäußert: In einem Interview mit Fox News relativierte er die Vorwürfe. Er sei zu einem Treffen eingeladen worden und sie hätten Fotos gemacht und auf ihrer Instagram-Seite gepostet. Der Sohn von Donald Trump bezeichnet zudem CBS News, die über das Treffen berichteten, als linke Aktivisten, die beschämt sein sollten, solche Lügen zu schreiben. CBS News würde auch nicht über Bill Clinton und Jeffrey Eppstein berichten, so Donald Trump Jr. weiter.

Donald Trump Jr. ließ sich mit einem hohen Mitglied einer Sekte ablichten, gegen die schwere Vorwürfe erhoben wurden.

Donald Trump Jr.: Kritik an der Nähe zu Waffenhersteller und Sektenanhänger

Zur Person:

Name:Donald Trump Jr.
Geburtsdatum:31. Dezember 1977 (42 Jahre)
Geburtsort:New York City
Eltern: Donald Trump, Ivana Marie Trump

Bleibt fraglich, ob das wirklich so ein zufälliges und unbedeutendes Treffen von Donald Trump Jr. und Young war, wie der Präsidentensohn es nun verkaufen möchte. Donald Trump Jr. ist nämlich auch in einem Marketing-Video des Waffenherstellers zu sehen, wie CBS News außerdem berichtet. (Von Delia Friess)

Rubriklistenbild: © SAUL LOEB / afp

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare