Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Donald Trump freut sich über eine Investition in Höhe von einer Milliarde Dollar. (Archivbild)
+
Donald Trump freut sich über eine Investition in Höhe von einer Milliarde Dollar. (Archivbild)

Online-Netzwerk

Donald Trump streicht eine Milliarde Dollar von unbekanntem Investor ein

  • Daniel Dillmann
    VonDaniel Dillmann
    schließen

Für seine neue Social Media Plattform erhält Donald Trump eine große Summe. Doch der Absender des Geldes bleibt ein Mysterium.

Washington - Twittern darf er nie wieder. Auch Youtube und Facebook bleiben Donald Trump versperrt. Vor allem deshalb arbeitet der einstige Präsident der USA an seiner eigenen Social Media Plattform. Nachdem ein erster Versuch in einem Blog namens „From the Desk of Donald J. Trump“ endete und auch sein Ausflug auf die rechtsradikale (und mittlerweile vom Netz genommene) Plattform „Parler“ scheiterte, versucht Trump sich nun am Aufbau einer eigenen Plattform.

Für diesen Zweck gründete Donald Trump die „Trump Media & Technology Group“ (TMTG), die gemeinsam mit ihrem Partnerunternehmen „Digital World“ den Aufbau eines Online-Netzwerks umsetzen soll. Zu diesem Zweck sammelt das Unternehmen fleißig Geld bei Investoren ein. 293 Millionen Dollar hatte Digital World allein bei seinem Börsengang im September erzielt. Nun kommt ein weiterer großer Haufen Kapital dazu.

Donald Trump sammelt eine Milliarde Dollar für ein soziales Netzwerk ein

Laut Angaben von TMTG habe man einen Investor gefunden, der bereit sei, eine Milliarde US-Dollar in das soziale Netzwerk von Donald Trump zu pumpen. Wer dieser Investor ist oder welches Unternehmen er oder sie repräsentieren, darüber machte weder TMTG noch Digital World irgendwelche Angaben. Donald Trump oder sein Konzern kommen eigentlich nicht infrage. Die Trump Organization befindet sich in zahlreichen Rechtsstreitigkeiten und stellt sich dort regelmäßig als klammen Konzern am Rande des Ruins dar.

Donald Trump war nach dem Sturm aufs Kapitol am 06. Januar dieses Jahres von den Social Media Plattformen Twitter, Facebook und Youtube gesperrt worden. Der 75 Jahre alte Präsident hatte daraufhin den Aufbau einer eigenen Plattform angekündigt. Nach zwei erfolglosen Versuchen scheint das Unterfangen nun in Zusammenarbeit mit Digital World aber konkrete Formen anzunehmen. Die neue Plattform soll den Namen „Truth Social“ tragen und Anfang des kommenden Jahres online gehen.

Donald Trump will mit seinem Spac an die New Yorker Börse

Hinter dem Unternhemen Digital World Acquisition Group versteckt sich ein Spac - eine „Special Purpose Acquisition Company“. Dieses inhaltsleere Firmenkonstrukt dient nur dem Zweck, ein noch zu gründendes Unternehmen bereits an der Börse handeln und so Investitionen einsammeln zu können. In den USA ist die Nutzung von Spacs weit verbreitet. In den Vereinigten Staaten wird vielerorts gemutmaßt, dass der Gang an die Wall Street das eigentliche Ziel von Donald Trump sei und der Aufbau einer eigenen Social Media Plattform nur ein Vorwand, um Geld von Investoren einzusammeln. Das wiederum aber scheint dem abgewählten US-Präsidenten aber zu gelingen. (Daniel Dillmann)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare