1. Startseite
  2. Politik

Der andere nukleare Schild

Erstellt:

Von: Peter Rutkowski

Kommentare

Stellungskampf am AKW Saporischschja: Das leistungsstärkste Kraftwerk Europas ist noch bloß Objekt propagandistischer Gefechte. Das könnte sich aber ändern.

Wer schießt nun eigentlich auf Europas größtes Atomkraftwerk? Schießt überhaupt wer? Moskau zeigt auf Kiew, Kiew zeigt auf Moskau: „Die waren’s!“ Kriegspropaganda kann eben auch erschreckend kindisch sein. Was aber geschieht denn tatsächlich rund um das AKW Saporischschja mit seinen sechs Druckwasserreaktoren und einer Gesamtleistung von 5700 Megawatt? Das droht im propagandistischen Gefecht (beabsichtigt) vollends unterzugehen.

Das Institute for the Study of War (ISW) verweist auf die Interpretation eines Drohnenvideos, wonach in dem Kraftwerkskomplex Truppenbewegungen belegt werden können. Offensichtlich haben die Russen auch Stellungen im und vorm Komplex gegraben, eventuell auch für Artillerie. Das Video zeigt zudem gepanzerte Fahrzeuge, die in das Gebäude des ersten Reaktors hineinfahren. Das Video zeigt keine Kampfhandlungen, auch keine Kampfspuren.

Gefahr bei Rückzug

Könnten aber die Ukrainer auf das AKW schießen? Ja, sie könnten, denn das seit März besetzte Werk liegt in Reichweite ihrer Geschütze und Werfer. Dass sie das tun, verneint ihr Generalstab vehement. Und er retourniert, die ukrainische Seite würde aus dem Kraftwerkskomplex heraus beschossen, ohne dass man sich wehren könne. Die russischen Truppen nutzten das AKW quasi als einen nuklearen Schutzschild.

Die vielleicht sinnvolle Frage ist: Wem nutzt ein funktionsfähiges Saporischschja? Russland wenig bis nichts. Und die im Süden der Ukraine bedrängten Invasoren könnten es bei einem Rückzug durchaus verminen; das ISW hält dies nach seiner Kenntnis russischer Doktrin sogar für wahrscheinlich. Seit ihrem ersten örtlichen Rückschlag in der Ukraine haben die Russen das kriegsverbrecherische Prinzip der „verbrannten Erde“ immer wieder angewandt. Der Ukraine nutzt ein Kraftwerk dagegen sehr viel, wenn sie es heil zurückerobern kann. Das leistungsstärkste AKW Europas? Diskutiert Europa nicht just seine energetische Versorgungslage? Und exportiert nicht die Ukraine seit einiger Zeit schon Strom nach Westen?

Auch interessant

Kommentare