1. Startseite
  2. Politik

Thüringer CDU-Politikerin Schipanski mit 79 Jahren gestorben

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Dagmar Schipanski, Mitglied im CDU-Bundesvorstand, kommt zur Sitzung des CDU-Landesvorstandes in den Landtag. Die Partei will über einen möglichen Landesparteitag beraten.
Dagmar Schipanski ist im Alter von 79 Jahren gestorben. © Martin Schutt/dpa

Die frühere Bundespräsidentenkandidatin Dagmar Schipanski ist im Alter von 79 Jahren gestorben.

Berlin - Die Thüringer CDU-Politikerin und frühere Bundespräsidentenkandidatin Dagmar Schipanski ist tot. Sie starb im Alter von 79 Jahren, wie die Bundes-CDU am Freitag mitteilte.

Die promovierte Physikerin und zeitweise Rektorin der Technischen Universität Ilmenau hatte sich nach der deutschen Wiedervereinigung vor allem als Hochschulpolitikerin engagiert. Sie war Wissenschaftsministerin und Landtagspräsidentin in Thüringen und gehörte viele Jahre dem Bundespräsidium und -vorstand der CDU an. „Eine wichtige Stimme für uns, die leider verstummt ist“, schrieb die CDU Deutschland auf Twitter. (afp/dpa)

Auch interessant

Kommentare