Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Joe Biden, Präsident der USA, hört Kamala Harris, Vizepräsidentin der USA, im Pentagon zu.
+
US-Präsident Joe Biden und Vize-Präsidentin Kamala Harris haben ein Impfversprechen abgegeben.

Corona in den USA

Corona-Impfungen für alle bis Ende Juli: Biden und Harris geben Versprechen ab

  • Ute Fiedler
    vonUte Fiedler
    schließen

Laut US-Präsident Joe Biden und Vize-Präsidentin Kamala Harris können sich alle US-Amerikaner:innen bis Ende Juli impfen lassen.

  • US-Präsident Joe Biden und Vize-Präsidentin Kamala Harris haben im Kampf gegen das Coronavirus ein Impfversprechen abgegeben.
  • Bis Ende Juli dieses Jahres sollen alle US-Amerikaner:innen gegen das Coronavirus geimpft werden.
  • 13,5 Millionen Dosen des Impfstoffs gegen das Coronavirus sollen pro Woche in die verschiedenen US-Bundesstaaten versendet werden.

Gut einen Monat nach Amtsantritt haben US-Präsident Joe Biden und Vize-Präsidentin Kamala Harris weitere Schritte im Kampf gegen das Coronavirus verkündet. Biden und Harris gehen davon aus, dass alle Amerikaner:innen bis Juli dieses Jahres gegen das Coronavirus geimpft werden können. Ein entsprechendes Versprechen gaben die beiden am Dienstag und am Mittwoch ab.

Kamala Harris hatte Joe Bidens Versprechen, das der US-Präsident am Dienstag gegeben hatte, am Mittwoch in der Today Show von NBC wiederholt, wie „The Guardian“ berichtet. Man erwarte, dass genügend Impfdosen zur Verfügung stünden, um die Bevölkerung bis Ende Juli impfen zu können, so Harris.

Coronavirus: Joe Biden und Kamala Harris versprechen mehr Impfstoff-Dosen

13,5 Millionen Impfstoff-Dosen werden laut Vize-Präsidentin Harris pro Woche versendet – das sei eine Steigerung um 57 Prozent seit der Amtseinführung Joe Bidens. Was produziert werde, werde sogleich weitergegeben, so Harris. Die Zahl der Neu-Infektionen ist derzeit rückläufig.

Kamala Harris forderte zudem, Lehrer früher zu impfen. „Wir denken, dass sie Priorität haben sollten“, sagte sie. Jedoch hänge die Entscheidung darüber, wer wann geimpft wird, von den einzelnen US-Bundesstatten ab.

USA: Lehrer sollen bei Impfung gegen das Coronavirus priorisiert werden

Um die Sicherheit im Hinblick auf das Coronavirus an den Schulen zu erhöhen, will die Biden-Regierung 1,9 Milliarden US-Dollar zur Verfügung stellen. Ziel sei es, so viele erweiterte Grundschulen wie möglich in den ersten 100 Tagen zu öffnen. Joe Bidens Plan ist es, die meisten Grundschulen in den kommenden drei Monaten zu öffnen.

Kamala Harris appellierte in der Today Show an alle US-Amerikaner:innen, sich impfen zu lassen. „Und in der Zwischenzeit: Tragen Sie eine Maske, halten Sie Abstand und waschen Sie sich Ihre Hände“, sagte die Vize-Präsidentin der USA. (uf)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare