Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vietnam Test Corona
+
In Vietnam kämpft die Regierung mit Tests gegen ein neuartiges Coronavirus. (Symbolbild)

Zunächst 100.000 Tests pro Tag

Vietnam: Behörden wollen 13 Millionen Menschen auf Corona testen lassen

  • Daniel Dillmann
    vonDaniel Dillmann
    schließen

Die Behörden in Vietnam kämpfen gegen eine neuartige Variante des Coronavirus. Sie soll Ähnlichkeiten zu bisherigen Mutanten besitzen – und höchst ansteckend sein.

Update vom Sonntag, 30.05.2021, 19.10 Uhr: Die vietnamesischen Behörden wollen im Kampf gegen die neuste Corona-Mutation die gesamte Bevölkerung von Ho-Chi-Minh-Stadt auf Corona testen lassen. Mit rund 13 Millionen Einwohner:innen ist die früher als Saigon bekannte Stadt die größte Stadt im Land. Staatsoberhaupt Nguyễn Xuân Phúc kündigte in der örtlichen Zeitung VnExpress an, das Testprogramm mit zunächst 100.000 Tests pro Tag für Risikogruppen starten zu wollen. Zusätzlich werden die Abstandsregeln ab Montag (31.05.2021) wieder verschärft.

Vietnam: Behörden warnen vor neuartiger Corona-Variante

Erstmeldung vom Samstag, 29.05.2021, 19.08 Uhr: Hanoi - In Vietnam ist eine neue Variante des Coronavirus* aufgetaucht. Die Entdeckung bekannt gegeben hatte die Regierung in der Hauptstadt Hanoi. Vietnams Gesundheitsminister Nguyen Thanh Long sagte laut den Berichten staatlicher Medien, die neue Variante habe Ähnlichkeiten zu den bereits bekannten britischen und indischen Formen des Virus.

Die neue Corona-Variante sei ebenfalls leicht übertragbar, so Long. Außerdem habe man festgestellt, dass die Virenkonzentration im Hals deutlich schneller ansteige als üblich. Man werde die Erkenntnisse über „die neue Coronavirus-Variante auf der globalen Genomkarte bekannt geben“, sagte Nguyen Thanh Long laut der Online-Ausgabe der vietnamnesischen Zeitung VnExpress. Laut der Nachrichtenagentur Reuters sprach Long aber bereits jetzt eine eindringliche Warnung vor der neuen Variante aus. „Sie ist sehr gefährlich“, der Gesundheitsminister.

Neue Corona-Variante in Vietnam entdeckt - Behörden reagieren

Bislang gibt es keine Angaben der Behörden dazu, wie viele Menschen in Vietnam sich bislang mit der neuartigen Corona-Variante infiziert haben. Man werde zeitnah Informationen dazu bekannt geben, so Long. Laut dem vietnamesischen Gesundheitsministerium sind bislang sieben Varianten des Virus Sars-CoV-2* im Land gefunden worden. Aufgrund der neuen Corona-Variante haben die Behörden bekannt gegeben, dass Restaurants, Bars, Friseursalons, Gebetsstätten und Massage-Salons vorübergehend wieder geschlossen werden. Die Bevölkerung wurde dazu aufgerufen, Kontakte auf das absolute Minimum zu beschränken.

NationVietnam
KontinentAsien
Bevölkerung96,46 Millionen (Stand 2019)
HauptstadtHanoi
Fläche331.690 km²
PräsidentNguyễn Xuân Phúc
PremierministerPhạm Minh Chính

Vietnam ist bislang glimpflich durch die Corona-Krise gekommen. Die kommunistische Regierung des Landes hatte von Anfang strenge Maßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie erlassen und dafür international viel Lob erhalten. Bislang wurden in dem südostasiatischen Land nur 6.396 Corona-Fälle registriert. 47 Menschen sind nach offiziellen Angaben in Zusammenhang mit einer Erkrankung an Covid-19 gestorben. Allerdings sind mehr als 3000 Fälle seit Ende April bekannt geworden. Entsprechend geht in dem Land mit rund 97 Millionen Einwohnern die Angst vor einer dann wohl ersten Corona-Welle um.

Andere Fachleute äußerten sich zunächst zurückhaltend bezüglich des Gefahrenpotenzials der neuen Corona-Variante. „Eine Menge verschiedener Mutationen treten auf, wenn das Virus übertragen wird, von denen die meisten keine klinische Bedeutung haben“, sagte zum Beispiel Todd Pollack gegenüber der Washington Post. Pollack arbeitet als Experte für Infektionskrankheiten an der Harvard Medical School und ist derzeit in Hanoi im Einsatz. Die Ähnlichkeit der nun gefundenen Variante mit anderen Mutanten, würde nicht bedeuten, „dass sie in einem Patienten zusammengekommen sind und ein kombiniertes hybrides ‚Supervirus‘ ausgespuckt haben“, so Pollack.

Corona in Vietnam: Neue Variante erhöht den Druck bei Impfungen

Die Impfung gegen das Coronavirus* kommt in Vietnam bislang nur schleppend voran. Rund eine Million Menschen sollen einen Impfstoff verabreicht bekommen haben. Zum Einsatz kommen in Vietnam derzeit vor allem die Vakzine von Astrazeneca* und Biontech/Pfizer*. (Daniel Dillmann mit dpa/afp) *fr.de ist ein Angebot von IPPEN-MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare