Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Empire State Building wird 90
+
Leere Straßen könnten in New York bald Geschichte sein: Nach der Corona-Krise will der Big Apple wieder öffnen.

Corona in den USA

„Dies wird der Sommer von New York City sein“ Bürgermeister will den Big Apple im Juli öffnen

  • Luisa Weckesser
    vonLuisa Weckesser
    schließen

Leere Straßen in New York könnten laut dessen Bürgermeister Bill de Blasio bald der Vergangenheit angehören. Der Rathauschef will die Stadt zum 1. Juli öffnen.

New York City - Der New Yorker Gouverneur Andrew Cuomo erklärte jüngst, er hoffe, dass New York bereits vor dem 1. Juli wieder vollständig geöffnet werden kann. Cuomo sprach dieses Datum gezielt an, da Bürgermeister Bill de Blasio am Donnerstag die Aufhebung der Corona-Beschränkungen durch die Stadt für den 1. Juli ankündige.

Diese Wiedereröffnung bedeute für Restaurants und Bars, Geschäfte, Läden und kleine Unternehmen, Friseursalons und Friseurläden, Fitnessstudios und Fitnesskurse, Arenen, Stadien, Musikhallen, Museen und Theater die vollständige Öffnung, sagte de Blasio.

New York - Die Stadt, die nie schläft, erwacht: Cuomo kritisiert Pläne von de Blasio heftig

Dennoch kritisierte der Gouverneur die Pläne heftig. „1. Juli - Wir haben aber noch Mai und Juni, was passiert da? Ich möchte den hoffnungsvollen Wiedereröffnungstermin vorher haben. Ich möchte nicht so lange warten. Ich denke, wenn wir tun, was wir tun müssen, können wir früher wieder öffnen“, stellte Cuomo klar.

Auf die Frage, wie eine vollständige Wiedereröffnung aussehen würde, erklärte der Gouverneur deutlich: "Was bedeutet Wiedereröffnung? Wiedereröffnung bedeutet buchstäblich, dass alles wieder normal ist."

New York City wird geöffnet: Bürgermeister de Blasio prophezeit Tourismus-Boom

De Blasio machte die überraschende Ankündigung zu seinen Plänen, die Stadt bis zum Frühsommer wieder vollständig zu eröffnen, vor Cuomos geplanter Ansprache. Er ging dabei jedoch nicht speziell auf die möglichen Auswirkungen seines Plans unter den bestehenden landesweiten Beschränkungen ein und sagte, er habe nicht mit Cuomo über die Ankündigung gesprochen, bevor er sie gemacht habe.

„Dies wird der Sommer von New York City sein. Ich denke, die Leute werden nach New York City strömen, weil sie wieder leben wollen“, erklärt der Bürgermeister. Auch wenn Andrew Cuomo diese Ansicht teilte, ermahnte er die New Yorker: „Wir sind noch nicht mit Covid fertig. Ja, wir machen große Fortschritte, aber viele Menschen in den USA sterben noch immer jeden Tag an Covid.“

Die USA sind mit ihrer Impfstrategie deutlich erfolgreicher als Deutschland. In New York gibt es für Geimpfte nun eine Belohnung, die hierzulande undenkbar wäre. (Luisa Weckesser)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare