Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Anti-Corona-Pille von Pfizer
+
Das US-Pharmaunternehmen Pfizer arbeitet an einer Anti-Corona-Pille. (Symbolfoto)

Corona-Medikament

Anti-Corona-Pille: Pfizer entwickelt neues Medikament – Durchbruch schon im Herbst 2021?

  • Luisa Weckesser
    vonLuisa Weckesser
    schließen

Der Pharmakonzern Pfizer steckt bereits mitten in den Entwicklungen eines Corona-Medikaments. Das Unternehmen hofft auf einen Durchbruch schon im Herbst 2021.

Der Pharmakonzern Pfizer arbeitet derzeit an einem Medikament gegen schwere Corona-Verläufe. Die Zulassung könnte laut Aussage des Unternehmens bereits im Herbst 2021 erfolgen.

Bisher läuft das Projekt Medienberichten zufolge unter dem Namen PF-07321332. Die Pille soll auf antivirale Wirkstoffe setzen, die die Vermehrung der Sars-CoV-2-Erreger im menschlichen Körper hemmen sollen, berichtet die Seite „infranken.de“.

Corona-Medikament von Pfizer – Wie funktioniert die Wunderpille?

„Wir haben PF-07321332 als potenzielle orale Therapie entwickelt, die im Anfangsstadium einer Infektion verschrieben werden kann, ohne dass Patienten ins Krankenhaus eingeliefert oder sich auf einer Intensivstation befinden müssen“, erklärt Pfizer in einer Pressemitteilung.

In mehreren Laborstudien konnte dem Wirkstoff laut Pfizer bereits eine starke antivirale Aktivität gegen das Coronavirus zugeschrieben werden. Im März diesen Jahren begann der Konzern Berichten zufolge mit der klinischen Erprobung.

Corona-Virus

Alle Informationen zu sars-CoV-2 finden Sie in den Corona-News.

Corona-Medikament befindet sich in der Studienphase I: Was passiert danach?

Derzeit befindet sich die „Anti-Corona-Pille“ in der klinischen Phase-I-Studie. Das Corona-Medikament wird an Erwachsenen in den USA getestet. Ende Mai rechnet das Unternehmen mit den ersten Ergebnissen der Studienphase. Nach der Phase-I-Studie muss das Medikament jedoch noch die Phase-II-Studie und die weltweite Phase-III-Studie überstehen.

Eine mögliche Marktzulassung könnte also im Herbst 2021 folgen. Sollte das funktionieren, wäre PF-07321332 das erste effektive Corona-Medikament. (luw)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare