Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Corona-Lockdown in Deutschland: Zettel mit dem Hinweis „Zutritt nur für eine Person“ hängen in einem Schulgebäude.
+
Corona-Lockdown in Deutschland: Zettel mit dem Hinweis „Zutritt nur für eine Person“ hängen in einem Schulgebäude.

Vor Bund-Länder-Beratungen

Corona-Lockdown: Lockerung oder Verlängerung? Klare Signale aus der Politik

Die Corona-Zahlen sinken, die Zahl der Impfungen steigt - gibt es bald eine Lockerung des Lockdowns? Kanzlerin Angela Merkel und Markus Söder finden klare Worte.

Hamm - Der Lockdown wirkt. Nicht schnell, aber messbar. Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Deutschland und Nordrhein-Westfalen sinken seit Mitte Januar. Die Hoffnung auf Lockerungen des bis zum 14. Februar geltenden Lockdowns wächst.

Zu Recht? Wird es Öffnungen von Schulen, Friseuren und im Einzelhandel geben? Aus Politik und Wissenschaft gibt es deutliche Signale, schreibt WA.de*.

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder hat sich vor den Bund-Länder-Beratungen zu Corona zu Lockerungen* geäußert. Und nicht nur er. Der Tenor ist deutlich. - *WA.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare