1. Startseite
  2. Politik

Grünen-Politiker fordert Maskenpflicht und warnt vor neuem Lockdown

Erstellt:

Von: Moritz Serif

Kommentare

Die Urlaubssaison ist im Gange. Nun warnt Grünen-Politiker Janosch Dahmen vor dem Corona-Herbst (Archivbild).
Die Urlaubssaison ist im Gange. Nun warnt Grünen-Politiker Janosch Dahmen vor dem Corona-Herbst (Archivbild). © Clara Margais/dpa/picture alliance

Janosch Dahmen (Grüne) hält Masken in Innenräumen für erforderlich und rechnet damit, mit der FDP eine Einigung erzielen zu können.

Berlin - Gesundheitspolitiker Janosch Dahmen (Grüne) hält das Maskentragen in Inneneinräumen für eine unerlässliche Maßnahme zur Eindämmung von Corona. Es müsse verhindert werden, dass die Situation im Herbst „wieder so schlimm wird, dass man das ganze Land herunterfahren muss, mit einem großen Lockdown“, sagte er am im ARD-Morgenmagazin.

„Deshalb braucht es jetzt vorsorgende Entscheidungen, die dafür sorgen, dass wir erst gar nicht in eine solch schlimme Situation kommen“, forderte Dahmen. „Dass das alleine mit Eigenverantwortung nicht reicht, das sehen wir im Moment“, sagte der Grünen-Politiker. Derzeit werde in geschlossenen Räumen oftmals keine Maske getragen, „was es dem Virus super leicht macht“.

Corona: Grünen-Politiker Dahmen fordert Maskenpflicht in Innenräumen

„Hier brauchen wir für den Herbst eine Rechtsgrundlage, dass im Innenraum konsequent Maske getragen wird“, sagte Dahmen. Er sei zuversichtlich, mit dem Koalitionspartner FDP eine Einigung zu erreichen. „Wir haben für den Infektionsschutz durch Masken eine hinreichende wissenschaftliche Grundlage, das werden wir jetzt gemeinsam beraten“, sagte Dahmen.

Der Sommer müsse auch für weitere Corona-Impfungen genutzt werden, fügte er hinzu. „Wir brauchen jetzt eine breit angelegte Auffrisch-Impfkampagne für die vierte Impfung, nicht nur bei den über 70-Jährigen, sondern auch bei den Jüngeren, um mit einem frischen Impfschutz in den Herbst zu gehen.“ (mse/afp)

Auch interessant

Kommentare