Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Corona-Impfgegner:innen stürmen das Foyer der Produktionsfirma ITN, wo unter anderem die Nachrichtensendungen für ITV produziert werden.
+
Corona-Impfgegner:innen stürmen das Foyer der Produktionsfirma ITN, wo unter anderem die Nachrichtensendungen für ITV produziert werden.

Produktionsfirma ITN

Corona in London: Impfgegner stürmen TV-Sender

  • Melanie Gottschalk
    VonMelanie Gottschalk
    schließen

Demonstrierende, die die Medien für die Corona-Impfkampagne in Großbritannien mitverantwortlich machen, stürmen das Hauptgebäude der Produktionsfirma ITN.

London - Eine Gruppe Impfgegner:innen hat am Montag (23.08.2021) in London die Zentrale des britischen Nachrichtenproduzenten ITN gestürmt. Auf verschiedenen Twitter-Videos ist zu sehen, wie eine Menschenmenge im Foyer der Produktionsfirma Parolen gegen Impfungen und Corona-Maßnahmen skandiert. Weiter kamen sie jedoch nicht. Das Gebäude konnte von der Polizei geräumt werden, bevor die Demonstrierenden in die Redaktionsräume gelangen konnten, berichtet der Guardian.

ITN produziert die Nachrichtenprogramme der britischen Sender ITV, Channel 4 und Channel 5. Wie der Guardian berichtet, macht eine Gruppe Corona-Impfgegner:innen die Medien für die Bewerbung der Corona-Impfstoffe und des Impfpasses mitverantwortlich, wollte deshalb die TV-Studios stürmen und ihrem Ärger Luft machen. Der Impfpass ist in Großbritannien extrem umstritten. Die Furcht vor einer gesundheitlichen Zwei-Klassen-Gesellschaft geht um, bei der „immune“ Bürger:innen ihren Arbeitsplatz behalten, Freizeit, Urlaub, Sport und Kulturveranstaltungen genießen dürfen, die Ungeimpften aber nicht.

Demonstrierende gelangen in Gebäude der TV-Produktionsfirma ITN

Die Demonstrierenden liefen von der Tube-Station King‘s Cross zur Gray’s Inn Road, wo das Hauptgebäude der Produktionsfirma ITN steht. Am Haupteingang erwarteten sie aber bereits zwei Polizist:innen, die ihnen den Zutritt zum Gebäude verweigerten. Durch einen Notausgang gelangen sie dann laut Guardian aber doch in das Gebäude. An der Rezeption war jedoch Schluss. Dort wurden die Demonstrierenden so lange aufgehalten, bis die Polizei die Situaiton unter Kontrolle bringen konnte.

Jon Snow, Nachrichtensprecher bei Channel 4, wurde mit wüsten Beschimpfungen belegt, als er das Gebäude betrat. Teilweise ist auf den Aufnahmen auch Gerangel mit Polizist:innen zu sehen, die versuchten, die Menschen von einem weiteren Eindringen in die Redaktionsräume abzuhalten.

Demonstrierende stürmen Gebäude von TV-Sendern – wieder Verwirrung

Anschließend versuchten die Demonstrierenden noch ihr Glück am Londoner Quartier des Internetriesen Google, wo sie aber auch von der Polizei empfangen wurden.

Beunruhigend ist vor allem die Entwicklung, dass immer häufiger Journalist:innen, die lediglich ihre Arbeit tun, das Ziel von Beschimpfungen werden. „Die Beschimpfung von Journalisten für ihre Berichterstattung ist eine beunruhigende Entwicklung, die ITN aufmerksam verfolgt hat und seine Mitarbeiter aktiv dazu aufgefordert hat, Vorkehrungen zu treffen, um Schaden zu vermeiden“, sagte ein ITN-Sprecher. Bisher habe man aber laut Guardian noch keinen Weg gefunden, dies zu unterbinden.

Erst kürzlich wollten Impfgegner:innen das BBC-Quartier in London stürmen, erwischten jedoch das falsche Gebäude. Die BBC war bereits 2013 aus diesem Gebäude aus- und in ein anderes Hauptquartier eingezogen. Auch auf einigen Videos der Demonstration am Montag ist laut Guardian zu hören, dass einige Demonstrierende davon ausgingen, man habe das Gebäude der Daily Mail eingenommen – nicht das der TV-Sender ITV, Channel 4 und Channel 5. (msb)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare