1. Startseite
  2. Politik

Spannungen mit China: Französische Politiker besuchen Taiwan

Erstellt:

Von: Katja Thorwarth

Kommentare

Angesichts der Spannungen mit China hat Taiwan am 5. September mit neuen Militärmanövern begonnen.
Angesichts der Spannungen mit China hat Taiwan am 5. September mit neuen Militärmanövern begonnen. © Daniel Ceng Shou-Yi/dpa

Die Spannungen zwischen China und Taiwan nehmen weiter zu. Eine französische Delegation macht sich selbst in Taipeh einen Eindruck von der Lage.

Taipeh - Die Spannungen zwischen China und Taiwan nehmen zu. Kurz nachdem Taiwan ein Militärmanöver am 4. September abgehalten hatte, drang eine Aufklärungsdrohne des chinesischen Militärs in die taiwanische Luftraumüberwachungszone ein. Die Drohne vom Typ BZK-007 sei gemeinsam mit acht chinesischen Militärflugzeugen am Montag (5. September) im Südwesten in die Luftraumüberwachungszone (ADIZ) eingedrungen, erklärte das Verteidigungsministerium in Taipeh. 

Wie es aus Taipeh weiter heißt, hat China seine Aktivitäten in Taiwans Luftraumüberwachungszone in jüngster Zeit deutlich verstärkt, der Einsatz militärischer Drohnen in dem Gebiet ist jedoch selten. Vergangene Woche hatten taiwanische Soldaten über einer vorgelagerten Insel eine nicht identifizierte kommerzielle Drohne abgeschossen. Beobachter sagen, dass sich die Spannungen in der Region nach einem Taiwan-Besuch der US-Spitzenpolitikerin Nancy Pelosi Anfang August massiv verstärkt hätten.

Krise zwischen China und Taiwan: französische Delegation trifft in Taipeh ein

Als Reaktion auf die Visite von Pelosi hatte China großangelegte Manöver aufgenommen und hält den militärischen Druck seither durch verstärkte Einsätze von Kriegsschiffen und Militärflugzeugen in der Meerenge der Taiwanstraße aufrecht. Taiwans Präsidentin Tsai Ing-wen beklagte bereits zuvor, dass die Bedrohung durch das chinesische Militär anhalte.

In dieser Gemengelage ist nun eine Delegation des französischen Parlaments zu einem Besuch in Taipeh eingetroffen. Es ist die erste Visite einer Gruppe von Parlamentariern eines größeren EU-Mitglieds in der demokratischen Inselrepublik seit Ausbruch der jüngsten Krise. Angeführt wird die parteiübergreifende Delegation vom Vizepräsidenten des französischen Senatsausschusses für Europa-Angelegenheiten, Cyril Pellevat.

Krise zwischen China und Taiwan: Deutsche Parlamentarier wollen nach Taiwan reisen

Besuche französischer Politiker in Taiwan sind eigentlich nicht ungewöhnlich. In den vergangenen zwölf Monaten waren drei andere Parlamentsgruppen in Taipeh. Doch wird der Visite vor dem Hintergrund der neuen Spannungen besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Auch deutsche Parlamentarier wollen in diesem Herbst nach Taiwan reisen. (ktho/dpa)

Auch interessant

Kommentare