Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gibt Norbert Röttgen am Freitag seine Kandidatur für den CDU-Parteivorsitz bekannt? (Archivbild)
+
Gibt Norbert Röttgen am Freitag seine Kandidatur für den CDU-Parteivorsitz bekannt? (Archivbild)

CDU

Kanzleramtsminister Braun kündigt Kandidatur für CDU-Vorsitz an – zieht Röttgen nach?

  • Tanja Banner
    VonTanja Banner
    schließen

Noch ist er Kanzleramtsminister, jetzt gibt er seine Kandidatur für das Amt des CDU-Parteivorsitzenden bekannt: Helge Braun. Wird auch Norbert Röttgen kandidieren?

Update vom Donnerstag, 11.11.2021, 16.41 Uhr: Kanzleramtsminister Helge Braun hat mit seiner Ankündigung, für die Position des CDU-Parteivorsitzenden zu kandidieren, den Anfang gemacht. Doch schon bald könnte sich der Nächste zu einer möglichen Kandidatur äußern: Norbert Röttgen.

Der CDU-Außenpolitiker, von dem vermutet wird, dass er ebenfalls CDU-Parteivorsitzender werden möchte, wird am morgigen Freitag (12.11.2021) vor der Bundespressekonferenz in Berlin erwartet. Nach dpa-Informationen will Röttgen dort seine Kandidatur für den CDU-Vorsitz offiziell bekanntgeben.

Helge Braun kandidiert als CDU-Parteivorsitzender – wer zieht nach?

Erstmeldung vom Donnerstag, 11.11.2021, 15.20 Uhr: Berlin – Jens Spahn* will nicht als Kandidat für den CDU-Vorsitz* antreten, dafür wirft nun Noch-Kanzleramtsminister Helge Braun seinen Hut in den Ring. Er werde der Landespartei in Hessen am Freitag (12.11.2021) bei einer Landesvorstandssitzung die Gründe für seine Bewerbung vorstellen, sagte ein Sprecher der hessischen CDU-Landtagsfraktion der Nachrichtenagentur afp. Offiziell nominiert werde Braun durch seinen Heimatkreisverband in Gießen.

Gegen wen Braun als Kandidat für den CDU-Vorsitz antritt, ist noch unklar, bisher gibt es keine weiteren Kandidat:innen. Jedoch wird der Name von Friedrich Merz im Zusammenhang mit dem CDU-Vorsitz immer wieder genannt. Der geschäftsführende Gesundheitsminister Jens Spahn hatte sich gegen eine Kandidatur entschieden, weil er sich voll auf die Corona-Pandemie konzentrieren wolle.

Helge Braun will CDU-Parteivorsitzender werden. (Archivbild)

Erster Kandidat bekannt: Helge Braun will CDU-Vorsitzender werden

Helge Braun kommt aus Hessen und wurde bereits vor der offiziellen Bekanntgabe seiner Kandidatur vom hessischen CDU-Politiker Michael Meister als neuer Bundesvorsitzender vorgeschlagen. „Helge Braun ist ein kluger Kopf mit Ideen für die Zukunft“, so Meister gegenüber dem RND. Braun soll die Unterstützung des hessischen CDU-Vorsitzenden Volker Bouffier haben, berichtete die Nachrichtenagentur dpa.

In der CDU sollen von Anfang bis Mitte Dezember die Mitglieder über einen neuen Parteivorsitzenden abstimmen*. Am 17. Dezember soll das Ergebnis bekannt gegeben werden, auf einem Bundesparteitag Ende Januar soll der Sieger dieser Mitgliederbefragung dann offiziell ins Amt gewählt werden. (tab/afp) *fr.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare